Gaspreisvergleich Tipps

Darauf sollten Sie beim Gaspreisvergleich achten!

Immer mehr Verbraucher setzen sich mit dem lästigen Thema Gaspreisvergleich auseinander. Warum? Weil sie verstanden haben, dass treue Kunden seitens Gasanbieter abgestraft werden - und regelmäßige Wechsler durch Prämien und Neukundenboni entlohnt werden. Doch ist der Gaspreisvergleich nicht so einfach, wie gedacht, denn:

  • wer blind zum günstigsten Anbieter wechselt, kann schnell sein blaues Wunder erleben
  • wer nur einmalig die Gaspreise vergleicht, wird im 2. Jahr unangenehm überrascht
  • noch gar nicht gewechselt? dann zahlen Sie aktuell rund 500€ zu viel!

Bevor Sie nun voreilig mit dem Gaspreise vergleichen anfangen, übersehen Sie möglicherweise viele Stolperfallen auf dem Weg dorthin. Damit Ihnen genau das nicht passiert, finden Sie hier 3 mögliche Methoden für den besten Preisvergleich Gas und noch einen Geheimtipp, durch den Sie sich zukünftig den Gaspreisvergleich sparen können.

3 Wege zum besten Gaspreisvergleich

Viele Wege führen nach Rom, doch nur durchschnittlich 3 zum günstigsten Gaspreis. Dabei landen nur die wenigsten Gaspreisvergleicher mit Punklandung beim günstigsten Gastarif. Viel wahrscheinlicher ist eine Bruchlandung aufgrund der vielen Stolperfallen auf dem Weg.

  • Gaspreisvergleich Bruchpilot: Sie wählen den günstigsten Gasanbieter aus den Vergleichsergebnissen und nehmen die häufig auftretenden Probleme in Kauf.
  • Gaspreisvergleich Tüftel-Experte: Sie wollen den besten Gastarif aufspüren und durchdringen alle Tarifkomponenten im Detail - egal, wieviel Aufwand es kostet.
  • Gaspreisvergleich Vermeider: Das Thema ist Ihnen ein Graus. Aber jedes Jahr erneut drauf zahlen geht Ihnen auch gegen den Strich. Verständlich!

Na, finden Sie sich in einer der Beschreibungen wieder? Oder vielleicht doch eher ein bisschen von Allem? Welche Vor- und Nachteile die drei Typen mit sich bringen und auf welche Fallen&Tricks seitens Gasanbieter Sie wirklich achtgeben sollten, dass alles und noch mehr finden Sie in diesem Artikel.

Außerdem verraten wir Ihnen einen absoluten Geheimtipp, wie Sie den Gaspreisvergleich auf innovative Weise lösen können. Damit dürfen Sie dann ruhig auf der nächsten Party angeben :-)

Gaspreisvergleich Bruchpilot: maximale Ersparnis ohne Bruchlandung

Manche Leute fahren 10 km zur nächsten Tankstelle, um dort einige Cent pro Liter Treibstoff zu sparen. Wenn auch Sie um jeden Preis die Ersparnis beim Gaspreisvergleich maximieren wollen, geht dies heutzutage problemlos vom Sofa aus: Wechselwillige Kunden werden mit allerlei attraktiven Lockangeboten - Bonustarife, Pakettarife, Wechselprämien, etc. - auf den klassischen Vergleichsportalen geködert. Allerdings wird ohne Hintergrundwissen schnell zu einem unseriösen Gasanbieter gegriffen! Wie Sie den Gaspreisvergleich nutzen können, ohne dabei in eine Stolperfalle zu geraten bzw. wieder aus solch einer Falle heraus geraten, erfahren Sie in diesem Kapitel.

Wieso sind manche Gastarife so viel günstiger als andere?

Damit es nicht zu einer Bruchlandung kommt, muss man den Gasmarkt und die Hintergründe, weshalb seitens der Gasanbieter überhaupt die extrem günstigen Gastarife angeboten werden, verstehen. Verschenken Gasanbieter aus altruistischen Gründen iPads, Handys, Fernseher oder dicke Neukundenboni? Wohl eher nicht.

Dahinter steckt eiskaltes Kalkül: Verbraucher haben keine Lust, sich regelmäßig mit dem Gaspreisvergleich auseinanderzusetzen, sie wollen den Anbieter nicht wechseln, weil es zu aufwändig erscheint. Mit anderen Worten: die Discount Gasanbieter (oft auf den vorderen Plätzen des Vergleichsportals) wetten darauf, dass Sie nicht vor Ablauf des ersten Vertragsjahres und der Kündigungsfrist Ihren Gastarif wieder wechseln - und somit ins sehr viel teurere zweite Vertragsjahr rutschen.

Das in Sie als Neukunde investierte Geld holen sich diese Gasanbieter somit geschickt zurück. Der Bonus fällt im zweiten Jahr weg und dank höherer Arbeits- und Grundpreise (vorher kaschiert durch den Bonus) zahlen Sie ordentlich drauf. Darf’s noch etwas mehr sein? In einigen Fällen erhöhen manche Billiggasanbieter zusätzlich den Gaspreis und verstecken die Aktion in sehr intransparenter Kommunikation. Es sind uns bereits Fälle von bis zu 78% (!) Preisunterschied zwischen 1. und 2. Jahr untergekommen - dagegen ist der üblicherweise 20-30% teurere Grundversorgungstarif regelrecht sparsam.

Ihnen passiert dies natürlich nicht. Sie springen aus dem Flieger raus, kurz bevor er in das teure 2. Vertragsjahr crasht. Aber aufgepasst, dass Sie beim Absprung nicht irgendwo hängen bleiben oder gar der Fallschirm defekt sein sollte.

Was sind die häufigsten Stolperfallen beim Gas Preisvergleich?

5 Tricks, mit denen günstige Gasanbieter sich das in Sie investierte Geld zurückholen:

Diese fünf häufigsten Stolperfallen tauchen beim Gaspreisvergleich auf wenn Sie keinen seriösen Anbieter wählen

Beispiel #1 - Versteckte Gaspreiserhöhungen:

Das beliebteste Werkzeug vieler Billiggasanbieter, um Sie ab dem zweiten Vertragsjahr richtig zur Kasse zu bitten. Einige kreative Köpfe verbringen scheinbar viel Zeit damit, Preiserhöhungen derart geschickt zu formulieren, dass man diese bei flüchtiger Betrachtung des Schreibens schnell übersieht (ob sich Germanistikstudierende das zukünftige Arbeitsfeld so vorgestellt haben?).

Als Empfänger der traurigen Kunde wird man schnell zum Spielball von zahlreichen Taktiken, die von Informationsüberflutung bis zu (bewusster?) Ablenkung reichen. Ein Schelm, wer dort böse Absicht vermutet. Deshalb: Augen auf, wenn ca 6-8 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist bzw. im November Briefe oder E-Mails Ihres Providers herein flattern!

Beispiel #2 - keine Auszahlung des Bonus:

Bruchpiloten stellt man sich eher selten mit Lupe und Geduld vor. Das brauchen Sie allerdings, wenn Sie diesen Weg einschlagen wollen. Viele Billiggasanbieter verpacken in den AGB-Klauseln Sonderregelungen bezüglich Arbeitszimmer oder Photovoltaikanlagen. Sollten Sie eine solche Anlage auf dem Dach haben oder in der Besenkammer Home Office betreiben, kann es schnell zu Problemen führen: der Billiggasanbieter will möglicherweise nicht mehr den Wechselbonus auszahlen.

Da die Gastarife mit Bonus oder Prämie aufgrund eben dieser so günstig sind, lohnt sich der Blick in die AGB. Prüfen Sie auch als Bruchpilot lieber den Vertrag, damit die Falle nicht versehentlich zuschnappt.

Eine umfangreiche und detaillierte Auseinandersetzung mit den Fallen und Tricks beim Gas Preisvergleich finden Sie in diesem Artikel.

Woran erkenne ich fallenstellende Gasanbieter?

Keine Panik: Die große Mehrzahl der rund 1200 Gasanbieter in Deutschland agieren durchaus seriös. Also mal abgesehen davon, dass viele zu hohe Preise berechnen. Den Gaspreisvergleich Bruchpiloten tangiert das jedoch nicht: Er prescht direkt auf Platz #1 der Ergebnislisten zu und wählt den günstigsten Gastarifs des aktuell günstigsten Gasanbieters, auch wenn diese oft durch hohe Beschwerdezahlen auffallen und fragwürdige Geschäftspraktiken an den Tag legen.

Die Vermutung liegt nah, dass die günstigsten Gasanbieter auch die höchste Zahl an Kunden haben; somit wäre logischerweise die Zahl der Kundenbeschwerden höher als bei alternativen Anbietern mit geringerer Kundenzahl. Dem ist tatsächlich nicht so. Konkret vereinen 5 Gasanbieter 90% (!) der Beschwerden der letzten Jahre auf sich. Die 5 genannten Anbieter treten mit insgesamt 16 Markennamen in Erscheinung. Beim Preisvergleich Gas stolpern Sie also mit hoher Wahrscheinlichkeit über scheinbar unterschiedliche Tochtermarken, die in Wirklichkeit zum selben Mutterkonzern gehören.

Kurzgesagt: eine gründliche Recherche über den zukünftigen Gasanbieter ist essentiell, damit die Bruchlandung vermieden wird. Beschwerdeportale wie ReclaBox sind dafür ein guter Anlaufpunkt.

Trotzdem in eine Stolperfalle geraten?

Nicht verzagen, SwitchUp fragen. Wir können zwar keine Rechtsberatung leisten bzw. ersetzen, aber unsere Erfahrungen im Umgang mit Stolperfallen auf dem Gasmarkt mit Ihnen teilen. Auch Gasanbieter müssen sich rechtskonform verhalten, manchmal benötigt es allerdings eine Erinnerung, einen kleinen Schubser in die richtige Richtung. Einige der Geschäftspraktiken der Gasanbieter erscheinen durchaus fragwürdig, aber wie soll man sich gegen ein Unternehmen zur Wehr setzen? Wer seine Rechte kennt und diese klar kommuniziert, kann nicht so einfach beiseite geschoben werden. Dazu hilft es, sich mit dem Sachverhalt auskennen und einiges an Beharrlichkeit mitbringen.

Diese Infos kommen etwas zu spät und Sie stecken bereits im Treibsand drin? Nicht zappeln, das macht es nur schlimmer. Tief durchatmen und folgende Schritte befolgen:

Schritt #1: Den Sachverhalt analysieren

  • Überblick über die Sachlage verschaffen
  • Durchsuchen Sie Google nach Erfahrungen von anderen Verbrauchern, die in ähnliche Fallen geraten sind
  • Verbraucherzentralen haben zahlreiche Gerichtsverfahren durchgefochten → schauen Sie nach Gerichtsurteilen zu Ihren Gunsten

Schritt #2: Richtig Beschwerde einlegen

  • E-Mail oder postalisch mit dem Gasanbieter aufnehmen kann funktionieren, aber oft wird durch geschickten Rechtsjargon versucht, Ihnen den schwarzen Peter zuzuschieben
  • trotzdem: schriftlich Beschwerde einlegen (mit Versandbestätigung durch Fax oder Einwurfeinschreiben), damit Sie dem Gasanbieter Fristen setzen können & zeigen, dass Sie sich mit der Rechtslage auskennen
  • Beschwerdeportal einsetzen, um die Beschwerde öffentlich und mit Nachdruck zu positionieren
  • Signal setzen, dass es Ihnen ernst ist und kundenorientierte Klärung gewünscht wird
  • präzise Tipps und Formulierungshilfen finden Sie auf dieser Seite unter dem Reiter "Aktuelle Stolperfallen"

Schritt #3: Alle Stricke gerissen? Schlichtungsstelle Energie einschalten

  • eine für Sie als Verbraucher kostenfreie Instanz
  • Aufgabe: neutral Schlichtung zwischen Verbraucher und Anbieter, soweit möglich die Sache ohne weitere rechtliche Schritte aus der Welt schaffen
  • Voraussetzung. den betreffenden Gasanbieter im Vorfeld kontaktieren und Möglichkeit zur Reaktion gegen
  • wenn nach 4 Wochen keine zufriedenstellende Lösung erfolgt ist: Schlichtungsstelle Energie einschalten
Probleme beim Gaspreisvergleich so schalten Sie die Schlichtungsstelle Energie dazu

Sie können natürlich auch zu jedem Zeitpunkt uns eine Mail schicken und den Sachverhalt schildern. Mit unserem jahrelang angesammelten Expertenwissen können wir Sie bestimmt unterstützen.

Gaspreisvergleich Tüftel-Experte: Präzise analysieren und vergleichen um den besten Tarif zu finden

Um Stress zu vermeiden, schießt sich der Tüftler nicht blind auf den günstigsten Gasanbieter ein. Darüber hinaus sind dem Tüftler weitere Aspekte beim Gaspreisvergleich wichtig. Ein Gastarif zeichnet sich durch vielzählige Komponenten aus - Arbeitspreis, Grundpreis, Sofort/Neukundenbonus, Umfang und Länge der Preisgarantie, Vertrags- und Folgelaufzeit, Kündigungsfrist, etc. - und der Tüftler weiß genau, welche Rädchen gedreht und Einstellungen voreingenommen werden müssen.

Was sind die wichtigsten Tarifkomponenten bei einem Gas Preisvergleich?

Haben Sie angesichts der vielfältigen Wortungeheuer, die im Gaswechsel Kontext auftauchen, schon gehörig den Kopf voll? Verständlich und glücklicherweise auch völlig unnötig. Es gibt nämlich nur einige wenige Merkmale, die wirklich relevant sind - und einen ziemlich großen Haufen irrelevanter Merkmale.

Diese Kostenkomponenten des neuen Gastarifs sind wichtig

  • Arbeitspreis: Preis je verbrauchte kWh Gas
  • Grundpreis: Basispreis pro Monat, lösgelöst vom Verbrauch
  • Neukundenbonus: manchmal auch Wechselbonus genannt; ausgezahlt nach 12 Monaten im Vertrag (auch wenn Sie vorher regulär zum Ablauf des Vertrags kündigen)
  • Sofortbonus: Prämie wird ca. 2-3 Monate nach Belieferungsbeginn ausgezahlt (oft: ein Teil “Sofort-” und ein Teil “Neukundenbonus”)
  • Sofortrabatt auf Abschlag: Rabatt als Vergünstigung auf den kWh Gaspreis → normalerweise nur im 1. Vertragsjahr, wird direkt beim monatlichen Abschlag verrechnet

Der Kreativität bezüglich Boni oder Prämien sind keine Grenzen gesetzt. Marketingabteilungen können sich bei der Namensgebung der Bonusarten richtig austoben, aber an der tatsächlichen Art des Bonus ändert sich dadurch nichts.

Auf diese Vertragskonditionen kommt es an

  • Vertragslaufzeit: Die Erstlaufzeit, die der Vertrag zunächst läuft (üblicherweise 1, 12 oder 24 Monate)
  • Folgelaufzeit: Die Dauer, auch genannt “Vertragsverlängerung”, um die sich der Vertrag nach der Erstlaufzeit automatisch verlängert, wenn dieser nicht rechtzeitig gekündigt wird
  • Kündigungsfrist: Die Frist, um die der Gasvertrag vor Ablauf der aktuellen Laufzeit gekündigt werden muss (üblicherweise 2, 4 oder 6 Wochen)
  • Preisgarantie: Der Zeitraum, über den Ihnen der Gasanbieter garantiert, dass keine Preiserhöhung erfolgt (es gibt unterschiedlich umfangreiche Arten von Preisgarantien, die Unterscheidung ist jedoch ziemlich wumpe)

3 unterschiedliche Gastarifarten

  • Verbrauchsabhängig: Üblicherweise zahlt man nur für den Gas, den man tatsächlich verbraucht, wie dies bei der Mehrzahl der Gastarife üblich ist
  • Vorkasse-Tarife: Bei diesen Tarifen zahlt man, im Gegensatz zu den herkömmlichen Gastarifen, keinen monatlichen Abschlag sondern den Gesamtbetrag für den anvisierten Verbrauch im Vorfeld
  • Pakettarife: Billiganbieter haben das Pakettarif-Modell vor Jahren eingeführt, welches eine gewisse Vergünstigung verspricht, indem man vorab ein definiertes Kontingent an kWh Gas erwirbt

Kostenverteilung auf Arbeits- und Grundpreis: Relevant oder total uninteressant?

Die erste Option, die Sie beim Preisvergleich berücksichtigen können. Lieber einen Strom- oder Gastarif mit günstigen Grundpreis oder günstigen Arbeitspreis wählen? Beides geht in der Regel nicht. Der Gasanbieter leitet seine Fixkosten über mindestens einen der Preise an Sie weiter. Ist der Grundpreis sehr gering oder gar auf 0 € reduziert, steigt im Gegenzug der Arbeitspreis an. Viele Verbraucher achten allerdings auf genau solche günstigen Grundpreise und fallen somit in eine ausgeklügelte Marketingfalle.

Wir können die Frage also direkt abkürzen: Nein, es spielt gar keine Rolle, wie genau die Kosten auf die beiden Preiskomponenten verteilt werden. Ihr Gasverbrauch wird sich in einer ähnlichen Größenordnung wie bisher weiter bewegen und beim Gas Preisvergleich sollten Sie stets auf den effektiven Endpreis blicken.

Gut zu wissen: Gastarife mit Prämie oder Bonus haben öfters höhere Grund- und Arbeitspreise, da die günstigen Gasanbieter ihre Kosten dadurch etwas vermindern wollen. Da Sie aber ein kluger Fuchs sind und den Gastarif rechtzeitig vor dem 2. Vertragsjahr wieder wechseln, brauchen Sie sich deswegen keine Gedanken zu machen.

Gastarife mit Bonus - gut oder schlecht?

Wichtig für Sie als Verbraucher: Gastarife inklusive Bonus oder Wechselprämie sind effektiv die günstigsten Tarife auf dem Markt. Allerdings nur, wenn Sie bereit sind, regelmäßig (1-2 Jahre) den Gasanbieterwechsel zu vollziehen. Können Sie sich dieses regelmäßige Wechseln nicht vorstellen, dann greifen Sie zu einem Gastarif ohne Bonus.

Ein Gastarif mit besonders kurzer Vertragslaufzeit: Augenwischerei?

Die günstigsten Gastarife sind mit einer 12-monatigen Vertragslaufzeit verbunden. Wenn Sie eine scheinbar notwendige Flexibilität vorziehen, indem Sie bspw. einen 1-monatigen Vertrag wählen, verpassen Sie leider diese günstigen Gastarife.

Was, wenn Sie trotzdem die Flexibilität wirklich dringend brauchen? Nicht verzagen, fast immer zieht in solchen Fällen das Sonderkündigungsrecht, wie Sie dem Schaubild entnehmen können:

Beim Gaspreisvergleich lieber auf den Preis schauen als auf Gastarife mit hoher Flexibilität

Wenn 12-monatige Vertragslaufzeiten die maximale Ersparnis bedeuten, könnte man natürlich jetzt fragen: sind 24-monatige Gastarife dann nicht noch besser? Insbesondere bei Gastarifen mit Prämie, welche durchweg die günstigsten Varianten sind, lohnen sich jedoch solche Laufzeiten fast nie. In der Regel erhalten Sie bei solch einem Vertrag nur einen Bonus nach 12 Monaten - bei zwei aneinander gereihten günstigen Gastarifen jeweils über ein Jahr hingegen würden Sie natürlich 2x kassieren. Falls Sie sich trotzdem nicht vorstellen können, diesen regelmäßigen Wechsel zu vollziehen, dann lohnt sich ein Gastarif ohne Prämie mit geringen Arbeits- und Grundpreisen.

Gut zu wissen: Die Folgelaufzeit Ihres Gasvertrags zeigt an, um welche Dauer sich der Vertrag bei Nichtkündigung verlängert. Üblicherweise verlängern sich die Verträge um die Mindestlaufzeit, also bei einem Gastarif mit 1 Monat Laufzeit eben um 1 Monat und bei einem Tarif mit 12 Monaten Laufzeit dann, sie Ahnen es bereits, um weitere 12 Monate. Ausnahme: Gastarife mit 24 Monaten können sich maximal um 12 Monate verlängern.

Verbraucherzentralen empfehlen, besonders kurze Folgelaufzeiten zu priorisieren. Da diese Gastarife aber durchweg teurer sind als die 12-monatigen Alternativen inklusive Bonus sollten Sie für sich selbst entscheiden, ob Sie diesem Ratschlag Folge leisten möchten.

Wie wichtig ist eine kurze Kündigungsfrist?

Was bedeutet eine Kündigungsfrist von 4 Wochen

Doppelt hält besser, darum gilt auch hier: die günstigsten Gas Tarife sind an Verträge mit 6-wöchigen Kündigungsfristen gebunden. Auch wenn Verbraucherzentralen betonen, möglichst kurze Fristen zu berücksichtigen, um flexibel zu bleiben, gilt für Sparfüchse: nicht den günstigen Gastarif ausschließen, nur weil die Kündigungsfrist 2 Wochen länger ist als bei einem teureren Tarif.

Spontanes Quizz! Was bedeutet eine Kündigungsfrist von 4 Wochen genau?

A) jederzeit mit 4 Wochen Vorlauf kündigen

B) spätestens 4 Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt haben

C) 4 Wochen darüber meditieren, wie man die Kündigung am besten verfasst

Richtige Antwort: B. Sie sollten bei einem 12-monatigen Gastarif, den Sie am 1.1.2018 abgeschlossen haben also spätestens am 30 November (4 Wochen vor dem Vertragsende 31.12.2018) die Kündigung eingereicht haben. Nichts hindert Sie übrigens daran, die Kündigung auch schon Mitte Juni einzusenden. Achten Sie nur darauf, dass Sie trotzdem zum regulären Vertragsende hin kündigen, um den Bonus nicht zu verlieren.

Kosten längere Preisgarantien im Endeffekt mehr?

Preisgarantien können sich manchmal als "falscher Freund" entpuppen. Im Fremdsprachenkontext ist ein falscher Freund ein Begriff, welcher einem Begriff der eigenen Sprache sehr ähnelt, aber leider völlig daneben ist (bestes Beispiel: Ottos "English for Runaways - Englisch für Anfänger"). Die Preisgarantie wird oft auch missverstanden, denn der Preis ist nicht immer garantiert. Abhängig davon, welche Art der Preisgarantie mit dem Gastarif einhergeht, umfasst diese nämlich entweder nur den Energiepreis oder sehr viel mehr Komponenten. Wie sich Preisgarantien unterscheiden und welche Komponenten wirklich relevant sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Besonders lange Preisgarantien sollten kein Indikator für einen guten Gastarif sein. Wichtig ist eher, dass die Preisgarantie die Mindestlaufzeit umfasst, also bei einem 12-monatigen Gastarif auch eine 12-monatige Preisgarantie angeboten wird. So kann es nicht passieren, dass kurz vorm regulären Laufzeitende eine Preiserhöhung innerhalb der Laufzeit angesetzt wird - dies hätte bei einer Sonderkündigung (siehe oben) schnell zur Folge, dass der Anspruch auf den Bonus verwirkt wird.

Bei Gastarifen ohne Bonus lohnen sich lange Preisgarantien allerdings. Da Arbeits- und Grundpreis deutlich geringer ausfallen als beim Gastarif mit Bonus, macht es hier durchaus Sinn, diese durch eine Preisgarantie zu schützen. Gasanbieter signalisieren damit, dass keine Preiserhöhung direkt nach dem ersten Vertragsjahr anstehen soll - was heutzutage eher selten auftritt.

Ein Gas-Pakettarif ist günstig - aber ist er auch gut?

Mittlerweile finden sich diese Varianten nicht mehr so häufig beim Preisvergleich über ein klassisches Vergleichsportal. Zwar können diese Gastarife sehr günstig sein, aber werden die meisten Verbraucher schnell zum tatsächlichen Bruchpiloten, wenn sie sich auf solch einen Tarif einlassen.

Lohnt sich ein Pakettarif? Beim Gaspreisvergleich lieber auf eine Alternative schauen
Nichts für Bruchpiloten, oder die meisten Verbraucher: Pakettarife!

Warum ist schnell erklärt: Sie kaufen ein “Paket” (Kontingent) an Gas und haben dann 3 Optionen, wie die Geschichte zwischen Ihnen und dem Pakettarif ausgehen kann:

  1. Verbrauch = Kontingent
  2. Verbrauch > Kontingent
  3. Verbrauch < Kontingent

Das erste Ende ist das Happy End. Sie haben genausoviel verbraucht, wie Sie bezahlt haben. Top! Die alternativen Enden - weniger verbraucht als bezahlt und mehr verbraucht als bezahlt - fallen beide unter die Kategorie “blöd gelaufen”. Entweder verfällt das überschüssig bezahlte Gas schlichtweg oder, noch schlimmer, Sie müssen eine heftige Nachzahlung für den höheren Verbrauch tätigen. Diese Nachzahlung ist meistens noch höher, als die Tarifkonditionen des eigentlichen Pakettarifs. Doppelt blöd gelaufen!

Welches Gaspreis-Vergleichsportal ist das Beste?

Die meisten Unterschiede von scheinbar unabhängigen oder eigenständigen Preisvergleichsportalen sind lediglich kosmetischer Natur. Das eine ist gelb, das andere grün, wiederum ein anderes sieht aus, als ob es das letzte Mal in den späten ‘90ern upgedatet wurde.

Die meisten Webseiten, die Sie unter der Suchanfrage “Gaspreisvergleich” finden werden, gehören tatsächlich zu den zwei großen Platzhirschen Verivox und Check24. Sprich, deren Gaspreisrechner sind lediglich auf anderen Seiten eingepflegt und führen Sie über diesen Umweg dann zu einem der beiden großen Vergleichsportale. Sparen Sie sich den Umweg und gehen direkt zum großen Vergleichsportal. Oder werfen Sie mal einen Blick auf unseren Artikel über Vergleichsportale - dort finden Sie die Thematik im Detail betrachtet, inklusive einigen Profi-Tipps im Umgang mit den Preisvergleichsportalen.

Keine Lust auf Gasanbieter mit unlauteren Geschäftspraktiken?

Über 900 Gasanbieter tummeln sich auf dem Gasmarkt. Wie findet man heraus, welcher dieser vielen Anbieter seriös agiert und welcher aufgrund eher fragwürdigen Geschäftspraktiken auffällt? Nun, vorweg: die meisten fallen in die seriöse Kategorie. Einen Überblick erhalten Sie in unserem Artikel zu Gasanbietern. Da gerade die fragwürdigen Gasanbieter durch ihre Methoden sehr günstige Gaspreise anbieten können, landen sie auch regelmäßig auf den vorderen Plätzen der Portale des Preisvergleichs. Absolut nachvollziehbar, wenn Sie lieber vorm Wechsel noch einmal überlegen wollen, ob es wirklich der günstigste Anbieter sein soll.

Eine generelle Richtlinie, die sich bewährt hat: schauen Sie auf den Gesellschafter der günstigen Gasmarke. Etablierte Anbieter, wie große Gaskonzerne oder Stadtwerke, machen sich in der Regel durch seriöse Geschäftspraktiken bemerkbar. Sehr selten vereinen diese Kundenbeschwerden auf sich, wie es bei den günstigen, unabhängigen Gasanbietern oft der Fall ist.

Vergleich-Vermeider - keine Lust auf Gaspreisvergleich und trotzdem nie mehr zuviel berechnet bekommen

Unsere Welt ist dominiert von Reizüberflutung und Überkomplexität. Klar, dass dann die Vogel Strauß Methode oft der einfachste Weg zu sein scheint. Leider ist genau diese träge Methode auch mit einem “Trägheits-Premium” Aufpreis versehen. Im Vergleich zum Grundversorgungstarif, dem Äquivalent zum Kopf in den Sand stecken für Wechselfaule, könnten Sie problemlos um die 400 - 500€ im Jahr mit Ihrem Gastarif sparen. Wieso fahren so viele Leute 10 km zur nächsten Tankstelle, um wenige Cent zu sparen, aber nehmen sich keine 3 Minuten Zeit für einen Gaspreisvergleich?
Hier das Schmankerl des heutigen Artikels: Sie müssen diese 3 Minuten nur ein einziges Mal in Ihrem Leben aufbringen - und dann nie wieder. Ein Mal. Das wars - danach sorgt der automatische Wechselservice von SwitchUp dafür, dass Sie nie wieder zu viel für Gas zahlen.

Keine Lust auf Gaspreisvergleich, was kann ich tun?

Einmal vergleichen, mehrmals wechseln. Was sonst scheinbar nur Chips aus einer langen Tube können, geht heutzutage auch im Gaswechselkontext. Eine neue Gattung auf dem Markt, automatische Tarifoptimierer, gewährleisten eine komfortable Alternative zum klassischen, manuellen Preisvergleich. Individuell auf die Situation des Nutzers maßschneidern diese Services regelmäßig und vollautomatisch Tarifempfehlungen.

Wie funktioniert ein solcher Tarifoptimierer genau?

Vergessen Sie Jojo-Effekt Diäten und 12-Schritte Programme, die dann doch nicht durchgeführt werden. Verbraucher sind Gewohnheitstiere und schwedische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Gaspreisvergleich schlicht nicht oft genug durchgeführt wird, um zur Gewohnheit zu werden (Disclaimer: haben schwedische Wissenschaftler nicht wirklich herausgefunden, aber dafür belegen das Daten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). Ein Tarifoptimierer hilft Ihnen dabei, Gewohnheiten zu entwickeln - indem diese Gewohnheiten einfach ausgelagert werden.

  • Evaluierung der Gastarifangebote, ähnlich wie das Preisvergleichportal
  • Berücksichtigung der Wünsche des Verbrauchers (Ökogas, Gaspreis, usw.)
  • Wechsel direkt online möglich
  • nach Gasanbieterwechsel: kontinuierliche Optimierung Ihres Tarifs
  • regelmäßige Evaluierung der Angebote
  • rechtzeitig: automatisch bestes Angebot auswählen und Verbraucher informieren
  • automatischer Wechsel zum besten Angebot (falls Verbraucher kein Veto einlegt; Service kann jederzeit formlos gekündigt werden)
  • wiederhole ad infinitum oder bis Verbraucher den Service nicht mehr wünscht

Das Besondere an diesem Modell ist eindeutig die automatische Optimierung, die Ihnen als Verbraucher erlaubt, nie wieder Gedanken an den Gaspreisvergleich verschwenden zu müssen. Jedes Jahr sparen Sie erneut ordentlich Geld und müssen sich keine Sorgen machen, zu viel für Ihren Gastarif zu zahlen.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den automatischen Tarifoptimierern?

Seit 2014 gibt es uns von SwitchUp. Es dauerte nicht lang, bis zahlreiche Services uns gefolgt sind. Mittlerweile können Sie aus einer wachsenden Truppe von Tarifoptimierern auswählen, deren Geschäftsmodelle sich von unserem unterscheiden. Die meisten finanzieren sich durch einen Anteil an Ihrer Ersparnis (generell 20-30%), während wir uns über eine Provision des neuen Gasanbieters finanzieren und somit Ihre persönliche Ersparnis nicht schmälern.

Auch im Leistungsgrad unterscheiden sich die Tarifoptimierer. Wir wollen ja nicht prahlen, aber auf unseren Algorithmus sind wir schon ziemlich stolz. Nichtsdestotrotz schadet es nicht, alle Optionen auf dem Markt zu evaluieren - vielleicht sagt Ihnen das Modell der Konkurrenz eher zu? In diesem Artikeln finden Sie eine Übersicht der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Optimierer.

Alles schön und gut, aber woher weiß ich, ob ich diesem Service trauen kann?

Trauen Sie nicht unreflektiert Aussagen im Internet. Kaufen Sie nicht blind das günstigste Angebot bei Amazon. Geben Sie Fremden aus dem Chatroom nicht einfach Ihre Adresse. Die Liste an Dingen, die man nicht tun sollte, ist lang. Warum sollte auf dieser Liste nicht auch “lassen Sie sich nicht von Tarifoptimierern veräppeln” stehen?

Befragen Sie gerne Google und schauen, was andere Nutzer über unseren Service sagen. Facebook und Trustpilot Rezensionen sind ein guter Indikator, da die Unternehmen selbst wenig Chance haben, diese zu beeinflussen. Oder schauen Sie auf unserer eigenen Seite nach, auf welcher wir Kundenstimmen über uns gesammelt haben.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Sie können auch unsere Empfehlungen stets mit denen der großen Vergleichsportale abgleichen. Gerade aufgrund der hohen Zahlen von Kundenbeschwerden werden jedoch oft Platz #1 des Vergleichportals und Platz #1 des Tarifoptimierers nicht übereinstimmen. Uns ist es wichtig, dass Sie sparen, aber gleichzeitig keine Probleme mit dem neuen Gasanbieter bekommen und dort in guten Händen sind. Falls Sie überprüfen wollen, ob der günstigste Gastarif im Portal wirklich zu einem fragwürdigen Gasanbieter gehört, können Sie einen Blick auf die Tabellen in diesem Artikel werfen (die meisten Billigstromanbieter bieten auch Gastarife an).

Welche Nachteile bringt ein Tarifoptimierer mit sich?

Kostenlose Tarifoptimierer bringen den ebenfalls kostenfreien Vorteil eines Rundum-Kümmer-Service mit sich; bei einem Optimierer mit Bezahlmodell zahlen Sie quasi für diesen Service extra. Die Ersparnis fällt dabei also geringer aus.

Ein möglicher Nachteil ist die Vertrauensfrage. Sind Sie bereit, Kontrolle und Verantwortung abzugeben - oder wollen Sie die Prozesse lieber weiterhin überwachen und selbst ausführen?

Auch wenn es vielleicht Überwindung kostet, einen solchen Service in Anspruch zu nehmen, können Sie a) jederzeit kontrollieren und bei Unklarheiten nachhaken und b) den Service, zumindest von SwitchUp, jederzeit form- und fristlos kündigen.

Stromanbieter Vergleich - Kapiteltrenner grünes Stromkabel oben

Warum schreiben wir über Gaspreisvergleiche?

Stromanbieter Vergleich - Kapiteltrenner grünes Stromkabel unten
Gaspreisvergleich von Profis: das SwitchUp Team
Das SwitchUp Team ist mittlerweile gewachsen!

Wir stehen einfach total auf Gas & Strom.

Okay, das stimmt nicht so ganz. Das Thema ist zugegebenermaßen etwas dröge, aber genau deshalb ist es umso wichtiger, sich damit auseinanderzusetzen. Keiner von uns SwitchUp Mitarbeiter*innen kommt gebürtig aus der Energiebranche. Der Gründer des Unternehmens ist selber in eine der vielfältigen Fallen des Strommarkts getappt, hat sich trotz einiger Vorbereitung und Recherche auf einen Pakettarif eingelassen - und ist grandios damit gescheitert. Wenn also selbst ein Preisvergleichsportal nicht immer die gut&günstig Lösung liefert, muss es wohl einen besseren Weg geben, Verbrauchern mehr Kontrolle und Transparenz über alltägliche Dinge wie Strom und Gas zu liefern. Wir nennen das hier einen schief hängenden Markt und versuchen mit unserer Philosophie ihn wieder gerade zu rücken.

Da wir nun langsam die Grenzen eines noch lesbaren Artikels sprengen - mit rund 4.000 Wörtern ist dies auch ein echtes Ungetüm geworden - reicht es so langsam. Glückwunsch, Sie haben es geschafft! Mit diesem Wissen über den Gaspreisvergleich könnten Sie ja schon fast als neuer Kollege in unserem Team anfangen oder Freunden & Familienmitgliedern beim nächsten Treffen helfen, nicht auf eine der Maschen der Gasanbieter reinzufallen.

Gaspreisvergleich München

Gaspreisvergleich Kamikaze
476 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Tüftler
473 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Vermeider
220 €
Ersparnis
Stromanbieter wechseln Tipps

Hattrick! Die 3 besten Strategien beim Gaspreisvergleich in München

Münchner wissen: Dank des FC Bayern spielt Ihre Stadt immer ganz vorne mit. Doch wie sieht es beim Thema Gaspreise aus? Wir zeigen Ihnen, wie Sie beim Gaspreisvergleich in München ganz einfach in die Bundesliga aufsteigen. Dazu stellen wir Ihnen drei Strategien beim Gaspreise vergleichen vor, mit denen Sie garantiert nicht auf der Auswechselbank landen.

Gaspreisvergleich München als Kamikaze: bis zu 476 € Ersparnis im 1. Jahr

Gaspreisvergleich München, günstige Gastarife, Vergleichsportal Check24
Gaspreisvergleich München: Jede Menge Gastarife mit günstigen Gaspreisen finden wir im Vergleichsportal Check24. (Quelle: check24.de, Stand September 2020)

Gaspreise vergleichen erinnert bei Ihnen an Elfmeterschießen - nur stürzen Sie sich nicht aufs Tor, sondern lieber direkt auf den günstigsten Gaspreis in München? Dann könnte unsere Kamikaze-Strategie beim Gaspreisvergleich sehr interessant für Sie sein. Bei dieser Strategie gibt es nur ein Ziel: Sie wollen beim Gasvergleich in München Jahr für Jahr die größtmögliche Ersparnis herausholen. Und das geht in den allermeisten Fällen nur, wenn Sie regelmäßig die günstigsten Gaspreise vergleichen und im Anschluss den Gasanbieter wechseln. Stellen Sie sich das einfach vor wie auf dem Transfermarkt: Um als Fußballprofi die besten Konditionen zu bekommen, ergibt es einfach Sinn, regelmäßig den Verein zu wechseln - denn als Motivation winkt quasi eine Wechselprämie. Genauso ist es auch bei den Gaspreisen in München: Wer den Gasanbieter wechselt, kann sich bei vielen Gastarifen auf einen Wechselbonus freuen. Dieser Wechselbonus entscheidet dann darüber, ob Sie im 1. Jahr nach dem Gaspreisvergleich von günstigen Gaspreisen profitieren oder nicht. Das ist zwar schade, da die Treue langjähriger Kunden erfahrungsgemäß nicht belohnt wird. Dafür können Sie sich dieses System auch selbst zunutze machen - indem Sie, ganz wie die Profis, regelmäßig wechseln und sich so im Handumdrehen den günstigsten Gaspreis sichern.

Wie das gehen soll? Einerseits könnten Sie sich natürlich für einen Tarifaufpasser entscheiden - dieser würde Gaspreise automatisch vergleichen, im Anschluss den Gaswechsel für Sie vornehmen und dann dafür sorgen, dass Sie stets von den günstigsten Gaspreisen profitieren. In diesem Praxisbeispiel gehen wir allerdings davon aus, dass Sie lieber etwas Zeit investieren und den Gaspreisvergleich in München selbst durchführen wollen. Na dann: Ab auf den Platz - mit dem Unterschied, dass wir den Gaspreisvergleich in München nicht in der Allianz Arena durchspielen, sondern im Vergleichsportal Check24.

  • Dort geben wir unsere Postleitzahl 80331 für München an.
  • Beim Gasverbrauch gehen wir von einem für einen Dreipersonenhaushalt typischen Wert aus und wählen 18.000 kWh Gas im Jahr.

Bevor wir mit dem Gaspreisvergleich in München starten können, müssen wir aber noch schnell unsere Startaufstellung überprüfen - denn wir wollen, dass wirklich alle für einen jährlichen Gaspreisvergleich relevanten Gastarife in München angezeigt werden. Dazu klicken wir am linken Bildschirmrand unter “individuell” auf die Einstellung “alle Tarife”, und geben an, dass wir auch solche Gastarife sehen möchten, die nicht den Check24-Richtlinien entsprechen. Dann wählen wir links die Option “alle Boni” und begrenzen die Vertragslaufzeit auf maximal 12 Monate - nach diesem Zeitraum wollen wir schließlich erneut den Gaspreisvergleich in München starten.

Jetzt sind wir bereit für den Anpfiff beim Gaspreise vergleichen! Als Gas-Vergleichstarif erscheint automatisch der Gastarif Grundversorgung von SWM Stadtwerke München, für 1123 € im Jahr - das wäre also der Ausgangswert für unseren Gaspreisvergleich.

Maingau Energie: Preis-Sieger beim Kamikaze-Gaspreisvergleich in München

Auf dem Platz stehen nun 239 Gastarife in München. Einziges Problem: Bei den obersten drei Gastarifen von den Gasanbietern Grünwelt Energie, LEW Lechwerke und Prio Energie handelt es sich um Werbung, die für unseren Gaspreisvergleich in München nicht in Betracht kommt. Spannender wird es direkt darunter: Wir sehen den Gastarif Maingau Gas Clever 12 vom Gasanbieter Maingau Energie. Hier könnten wir uns über einen günstigen Gaspreis freuen, denn im 1. Jahr würden sich unsere Kosten für die Gasversorgung auf nur 647 € belaufen - eine Ersparnis von 476 € im Jahr! Werfen wir also direkt einen genauen Blick in die Gas-Tarifkonditionen:

Gas-Tarifkonditionen Maingau Gas Clever 12 vom Gasanbieter Maingau Energie

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 1 Monat zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 5,30 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 0 € (kein Grundpreis)
  • Sofortbonus: 164 € (einmalig)
  • Neukundenbonus: 143 € (einmalig)
  • Preis im 1. Jahr: 647 €
  • Preis im 2. Jahr: 954 €

Spannend: Bei diesem Gastarif gibt es keinen Grundpreis - die Abrechnung unserer Gasversorgung würde also nur über den Gas-Arbeitspreis und damit über unseren genauen Gasverbrauch erfolgen. Und sogar im 2. Jahr würden wir, im Vergleich zur Gas-Grundversorgung von SWM Stadtwerke München, noch 169 € sparen! Die Preisgarantie geht ebenfalls in Ordnung, außerdem könnten wir uns über einen Wechselbonus von insgesamt 307 € freuen. Wir nehmen also die Ersparnis von 476 € im 1. Jahr mit und schlagen als Kamikaze beim Gaspreisvergleich in München beim Gastarif Maingau Gas Clever 12 vom Gasanbieter Maingau Energie zu. Denn hier bekommen wir kurz und schmerzlos das, was wir wollen: den günstigsten Gaspreis in München. Damit das auch so bleibt, müssen wir allerdings nach einem Jahr erneut ausführlich Gaspreise vergleichen.

Gaspreisvergleich München als Tüftler: 473 € im 1. Jahr sparen

Seien wir mal ehrlich: Auch beim Fußball wäre es ziemlich langweilig, wenn alle einfach nur mit Volldampf in Richtung Tor laufen würden. Daher wollen wir beim Gaspreisvergleich in München nun tüfteln und mehr in die Tiefe gehen.

Auch für diese Strategie beim Gaspreise vergleichen nutzen wir das Vergleichsportal Check24, unsere Sucheinstellungen bleiben ebenfalls wie gehabt. Wir ändern aber unsere Taktik: Natürlich wollen wir weiterhin Geld sparen und in einem Gastarif mit günstigen Gaspreisen landen. Nun liegt aber nicht mehr die größte Ersparnis im Fokus, sondern das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Das heißt: Wir wollen nach dem Gaspreisvergleich bei einem fairen und verlässlichen Gasanbieter landen, der bestenfalls Klima-Gas anbietet - es geht uns also durch und durch um echtes Fair Play.

Schon kann unsere zweite Halbzeit beim Gasvergleich starten - also ran an die günstigen Gaspreise in München. Zunächst fällt unser Blick wieder auf den Gastarif Maingau Gas Clever 12 vom Gasanbieter Maingau Energie. Nun wollen wir vor dem Gaswechsel aber genau recherchieren und prüfen dazu auch Online-Bewertungsportale wie Reclabox oder Trustpilot, in denen wir zahlreiche Erfahrungen von Kunden finden. Dabei stellen wir fest: Zu Maingau Energie liegen bei Trustpilot 94 Kundenbewertungen vor, der Energieanbieter erhält allerdings nur 1,4 von 5 Sternen - und damit die Note “ungenügend” (Stand September 2020). Als Tüftler lehnen wir hier ab und suchen lieber weiter.

Als Nächstes sehen wir den Gastarif Mainova Erdgas Direkt 12 vom Gasanbieter Mainova, für 648 € im 1. Jahr - wir könnten also 475 € sparen. Außerdem finden wir zu Mainova bedeutend bessere Erfahrungen von Kunden. Eigentlich sieht also alles gut aus - doch bei diesem Gastarif würden wir kein Klima-Gas erhalten. Bei unserem Gaspreisvergleich nach Tüftler-Art kommt dieser Gastarif in die engere Auswahl, wir möchten aber zunächst in Erfahrung bringen, ob es noch eine vergleichbare “grüne” Alternative für unsere Gasversorgung in München gibt.

Gaspreisvergleich München, Kundenbeschwerden zum Gasanbieter 123 Energie auf Reclabox
Einige Kundenbeschwerden zum Gasanbieter 123 Energie im Bewertungsportal Reclabox. (Quelle: de.reclabox.com, Stand September 2020)

Weiter geht’s - mit dem Gastarif 123gas basic vom Gasanbieter 123 Energie, ebenfalls für 648 € im 1. Jahr. Wir prüfen die Kundenerfahrungen auf Reclabox und finden zum Gasanbieter 123 Energie 42 Kundenbewertungen - in denen verhältnismäßig häufig Probleme mit der Endabrechnung oder dem verzögert reagierenden Kundenservice thematisiert werden. Auch hier werden wir als Tüftler beim Gaspreisvergleich in München also leider nicht fündig.

Eprimo: bestes Preis-Leistungs-Verhältnis beim Gaspreisvergleich in München

Der Gastarif direkt darunter, Goldgas Sicher 12, scheint unsere Erwartungen auf den ersten Blick zu erfüllen: Beim Gasanbieter Goldgas würden wir mit 649 € im 1. Jahr nur wenig mehr zahlen - doch auch hier ist leider kein Klima-Gas im Angebot. Aus diesem Grund wirkt der nächste Treffer bei unserem Gaspreisvergleich in München umso spannender: Wir entdecken den Gastarif eprimo Gas Prima Klima vom Gasanbieter eprimo, für 650 € im 1. Jahr. Hier könnten wir uns einerseits über einen günstigen Gaspreis freuen und würden dabei auch noch Klima-Gas erhalten! Grund genug für einen Blick in die Gas-Tarifkonditionen:

Gas-Tarifkonditionen eprimo Gas Prima Klima vom Gasanbieter eprimo

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 5,17 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 146,08 €
  • Sofortbonus: 243 € (einmalig)
  • Neukundenbonus: 71 € (einmalig)
  • Arbeitspreisrabatt pro kWh: 0,49 Cent
  • Check24 Öko-Bonus: 25 € (einmalig)
  • Preis im 1. Jahr: 650 €
  • Preis im 2. Jahr: 1077 €

Wenn wir uns nach dem Gaspreisvergleich für diesen Gastarif entscheiden, würden wir einen Sofortbonus, einen Neukundenbonus, einen Arbeitspreisrabatt sowie einen “Check24 Öko-Bonus” erhalten. Bei unserem Gasverbrauch von 18.000 kWh Gas im Jahr würden sich so Nachlässe von insgesamt 427 € ergeben! Das heißt einerseits: Hier könnten wir nach dem Gaspreisvergleich im 1. Jahr ordentlich sparen. Andererseits würde das 2. Jahr mit 1077 € deutlich teurer werden. Sollten wir uns an dieser Stelle also vornehmen, den Gasanbieter nur ein einziges Mal zu wechseln, wären wir womöglich mit einem anderen Gastarif besser bedient.

Da wir als Tüftler nach einem Jahr aber einfach einen weiteren Gasvergleich vornehmen und dann erneut wechseln könnten, nehmen wir das Angebot von eprimo gerne an und entscheiden uns für den Gastarif eprimo Gas Prima Klima. Schließlich werden hier all unsere Anforderungen erfüllt: Wir landen bei einem etablierten Energieanbieter, bei dem wir einerseits im 1. Jahr 473 € sparen können - und noch dazu erhalten wir Klima-Gas.

Besonders interessant an diesem Praxisbeispiel in München: Unsere Ersparnis im 1. Jahr wäre nur um 3 € geringer als bei unserem Gaspreisvergleich nach Kamikaze-Art. Trotzdem haben wir 4 Gastarife ausgeschlossen. Folglich haben wir beim Gaspreisvergleich in München die Wahl zwischen verschiedenen Gastarifen, die sich preislich zwar kaum unterscheiden - dafür aber doch sehr unterschiedliche “innere Werte” haben. Wer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aufspüren will, muss beim Gasvergleich eben manchmal in die Verlängerung gehen.

Gaspreisvergleich München als Vermeider: der günstigste Gaspreis bei SWM Stadtwerke München

Gaspreisvergleich München, alternative Gastarife vom Gas-Grundversorger SWM Stadtwerke München
Die alternativen Gastarife vom Gas-Grundversorger SWM Stadtwerke München. (Quelle: swm.de, Stand September 2020)

Während andere über den Platz hetzen, machen Sie es sich lieber gemütlich? Kein Problem: Ein Gaspreisvergleich in München kann sich auch dann rentieren, wenn Sie gar nicht den Gasanbieter wechseln möchten. Denn es lohnt sich fast immer, sich beim Gas-Grundversorger nach alternativen Gastarifen zu erkundigen, mit denen Sie ebenfalls von einem günstigeren Gaspreis profitieren können.

Dazu steuern wir direkt die Webseite von SWM Stadtwerke München an. Dort geben wir, genau wie beim Vergleichsportal Check24, unsere Postleitzahl 80331 und unseren Gasverbrauch von 18.000 kWh Gas an. Als Ergebnis werden uns zwei Gastarife von SWM Stadtwerke München angezeigt:

  • M-Erdgas Fix: 853 € im 1. Jahr inklusive 50 € Wechselbonus
  • M-Erdgas Flex: 891 € im 1. Jahr inklusive 50 € Wechselbonus

Bei beiden Gastarifen können wir zudem eine Option für Ökostrom auswählen - in diesem Fall würde es allerdings etwas teurer werden:

  • M-Erdgas Fix mit Ökogas: 875 € im 1. Jahr inklusive 50 € Wechselbonus
  • M-Erdgas Flex mit Ökogas: 912 € im 1. Jahr inklusive 50 € Wechselbonus

Wichtig ist: Zwar wird uns hier der Jahrespreis inklusive Bonus angezeigt - diesen würden wir aber gar nicht erhalten, da wir derzeit schon Kunden von SWM Stadtwerke München in der Gas-Grundversorgung sind. Wir müssten also jeweils 50 € auf die angezeigten Jahrespreise addieren, um sinnvoll Gaspreise vergleichen zu können. In diesem Praxisbeispiel entscheiden wir uns für die günstigste Option und wählen den Gastarif M-Erdgas Fix von SWM Stadtwerke München in der konventionellen Ausführung. Dort würden wir nach dem Gastarifwechsel dann 903 € im Jahr zahlen - und damit aus dem Stegreif 220 € sparen! Auch dann, wenn wir nach dem Gaspreisvergleich den Gasanbieterwechsel vermeiden, erhalten wir also noch eine solide dreistellige Ersparnis. Damit kommen wir, was unsere Ersparnis angeht, zwar nicht in die Champions League - unser Ergebnis kann sich aber trotzdem sehen lassen.

Gaspreisvergleich München: Fazit

Aus, aus, das Spiel ist aus! Ganz egal, für welche unserer Strategien beim Gaspreisvergleich in München Sie sich entscheiden - danach können Sie sich stets über günstigere Gaspreise freuen:

  • Gaspreisvergleich in München mit Kamikaze-Strategie: 476 € Ersparnis im 1. Jahr
  • Gaspreisvergleich in München mit Tüftler-Strategie: 473 € Ersparnis im 1. Jahr
  • Gaspreisvergleich in München mit Vermeider-Strategie: 220 € Ersparnis im 1. Jahr

Übrigens: Wenn Sie nicht nur Geld, sondern auch Zeit sparen möchten, könnte sich ein automatischer Tarifaufpasser für Sie lohnen. Dort wird man den kompletten Gaspreisvergleich und den Wechsel des Gasanbieters in München gerne für Sie übernehmen - während Sie Ihre Zeit in der Fankurve genießen können!

Gaspreisvergleich Leipzig

Gaspreisvergleich Kamikaze
537 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Tüftler
532 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Vermeider
278 €
Ersparnis
Stromanbieter wechseln Tipps

Sightseeing beim Gaspreisvergleich: die günstigsten Gaspreise in Leipzig

Ein typischer Tag in Leipzig: Sie genießen wunderbare Architektur, atemberaubende Natur, jede Menge Kultur - nur Ihr Gaspreis ist alles andere als sehenswert? Kein Problem: Wir zeigen Ihnen drei Techniken, mit denen Sie in Leipzig im Handumdrehen die günstigsten Gaspreise vergleichen und bares Geld sparen können. 

Gaspreisvergleich Leipzig als Kamikaze: 537 € Ersparnis im 1. Jahr

Es ist, wie es ist: Auch in Leipzig wird treuen Kunden von Ihrem Gasanbieter oftmals zu viel berechnet. Denn erfahrungsgemäß halten die meisten Gasanbieter nur für Neukunden besonders günstige Gaspreis-Angebote und einen Wechselbonus bereit. Das erste Jahr nach dem Gasanbieterwechsel wird also besonders günstig - folglich können Sie nur dann von der maximal möglichen Ersparnis profitieren, wenn Sie jährlich Gaspreise vergleichen.

Gaspreisvergleich Leipzig Vergleichsportal Check 24 günstige Gastarife
Das Vergleichsportal Check 24 zeigt uns für den Gaspreisvergleich in Leipzig die günstigsten Gaspreise an. (Quelle: check24.de, Stand August 2020)

Als Kamikaze-Stratege beim Gaspreisvergleich machen Sie aus dieser Not eine Tugend und stürzen sich Jahr für Jahr auf die größte Ersparnis, um beim absolut günstigsten Gaspreis zu landen. Sollte es im zweiten Jahr teurer werden, sind Sie fein raus - denn Sie würden dann ohnehin einen neuen Gaspreisvergleich in Leipzig anstoßen. So können Sie immer wieder von Neukundenkonditionen profitieren, erhalten Wechselboni und damit erfahrungsgemäß unterm Strich den günstigsten Gaspreis.

Zuvor müssen wir genau Gaspreise vergleichen - das geht beispielsweise mit dem Vergleichsportal Check 24. Hier geben wir für Leipzig die Postleitzahl 04109 ein, zudem rechnen wir mit dem für einen Dreipersonenhaushalt typischen Gasverbrauch von 18.000 kWh Gas im Jahr. Bevor es mit unserem Gaspreisvergleich in Leipzig losgehen kann, müssen wir aber noch dafür sorgen, dass im Vergleichsportal auch wirklich alle für uns günstigsten Gastarife angezeigt werden. Dazu wählen wir am linken Bildschirmrand unter “individuell” die Option “alle Tarife” und geben an, dass wir auch solche Gastarife sehen möchten, die nicht den Richtlinien vom Vergleichsportal Check 24 entsprechen - schließlich möchten wir auch wirklich den günstigsten Gaspreis aufspüren! Die einzige Einschränkung: Wir geben an, nur an Gastarifen mit einer Vertragslaufzeit von maximal 12 Monaten interessiert zu sein, schließlich wollen wir nach dem Gaspreisvergleich flexibel bleiben. Und voilà: Diesen Kriterien entsprechen ganze 258 Gastarife in Leipzig (Stand August 2020).

Das Vergleichsportal Check 24 geht nun davon aus, dass es sich hier um unseren ersten Gasanbieterwechsel in Leipzig handelt - als Vergleichswert wird automatisch der Gastarif der Grundversorgung in Leipzig gewählt, nämlich L-Gas.basis vom Gasanbieter Leipziger Stadtwerke. Hier liegen die jährlichen Gaskosten bei 1253 € - mit diesem Wert wollen wir nun den Gaspreisvergleich in Leipzig starten.

Grünwelt Energie: im Sturzflug auf den günstigsten Gaspreis in Leipzig

Bei den ersten drei Treffern zum Gaspreise vergleichen handelt es sich um Werbung - ganz ähnlich wie bei den ersten Treffern einer Google-Suche. Darunter sehen wir den Gastarif grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie, für 716 € im 1. Jahr. Unsere Ersparnis würde hier, mit Blick auf die Gas-Grundversorgung von Leipziger Stadtwerke, bei ganzen 537 € im 1. Jahr liegen! Das klingt interessant, also werfen wir einen genauen Blick in die Gas-Tarifkonditionen:

Gas-Tarifkonditionen grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 4,45 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 288,22 €
  • Sofortbonus: 210 € (einmalig)
  • Neukundenbonus: 15% auf den Rechnungsbetrag (entspricht 163 € bei 18.000 kWh Gasverbrauch)
  • Preis im 1. Jahr: 716 €
  • Preis im 2. Jahr: 1089 €

Wie erwartet kann der günstige Gaspreis im 1. Jahr nur über einen Gas-Wechselbonus von insgesamt 373 € erreicht werden - im 2. Jahr würden wir 1089 € zahlen. Das ist aber kein Problem: Erstens planen wir bereits, dann einen erneuten Gaspreisvergleich in Leipzig anzustoßen, zweitens würden wir sogar im 2. Jahr noch 164 € weniger zahlen als derzeit in der Gas-Grundversorgung mit dem Gastarif L-Gas.basis von Leipziger Stadtwerke. 

Als Kamikaze beim Gaspreise vergleichen in Leipzig sind wir damit schon am Ziel angekommen und stürzen uns direkt auf den günstigen Gastarif grüngas easy von Grünwelt Energie. Dabei ist es ganz egal, ob unsere Wahl auch der Prüfung eines Tüftlers standhalten würde - sollten wir nach dem Wechsel des Gasanbieters in Leipzig auf Probleme stoßen, wechseln wir einfach zum nächstmöglichen Zeitpunkt erneut in einen günstigeren Gastarif. Es bleibt also ein gewisses Risiko, das wir als Kamikaze beim Gaspreisvergleich aber gerne in Kauf nehmen.

Gaspreisvergleich Leipzig als Tüftler: 532 € Ersparnis im 1. Jahr

Kommen wir zum nächsten Szenario beim Gaspreiswechsel in Leipzig: Natürlich wollen wir auch hier von günstigen Gaspreisen profitieren und daher die Gas-Grundversorgung von Leipziger Stadtwerke verlassen. Im Gegensatz zur Kamikaze-Strategie kommt es uns nun aber auf das beste Preis-Leistungs-Verhältnis an - denn wir möchten nach dem Gaspreisvergleich in Leipzig bei einem fairen, verlässlichen Gasanbieter landen, der im besten Fall noch nachhaltig agiert. Sie sehen das ähnlich? Dann herzlich willkommen unter den Tüftlern beim Gaspreisvergleich!

Für diese Strategie beim Gaspreise vergleichen müssen wir ein wenig tiefer recherchieren - denn wir möchten es genau wissen, wenn zu unserem neuen Gasanbieter beispielsweise viele Kundenbeschwerden vorliegen. Also los: Für den Gaspreisvergleich in Leipzig nach Art des Tüftlers nutzen wir erneut das Vergleichsportal Check 24, mit den gleichen Sucheinstellungen wie zuvor. Wir lassen uns also wie gewohnt alle verfügbaren Gastarife in Leipzig anzeigen und wollen nur günstige Gastarife mit einer Vertragslaufzeit von maximal 12 Monaten sehen.

Unterhalb der werblichen Gas-Angebote fällt unser Blick auch hier zunächst auf den Gastarif grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie. Zufrieden nehmen wir zur Kenntnis, dass das Vergleichsportal Check 24 diesen Gastarif als “meistgewählten Gastarif 2020” bezeichnet und dem Gasanbieter Grünwelt Energie ein “hohes Engagement für den Umweltschutz” attestiert. Doch anstatt uns direkt auf den günstigen Gaspreis zu stürzen, geht unsere Recherche jetzt erst richtig los - denn wir möchten bei diesem Gaspreisvergleich auch Online-Beschwerdeportale wie Reclabox und Trustpilot prüfen. Dabei stellen wir fest: Der Gasanbieter Grünwelt Energie ist Teil eines Geflechts verschiedener Marken und gehört zum Energieanbieter Stromio. Wir suchen bei Reclabox nach den passenden Kundenbewertungen und finden über 1480 Beschwerden (Stand August 2020). Mit Blick auf diese Informationen würden wir uns als Tüftler beim Gaspreisvergleich in Leipzig lieber für einen anderen Gasanbieter entscheiden.

Also geht die Suche weiter - und unser Blick fällt auf den nächsten Treffer: Mainova Erdgas Direkt 12 vom Gasanbieter Mainova, für 717 € im 1. Jahr. Hier stellen wir fest: Der Gasanbieter erhält vom Beschwerdeportal Trustpilot nur eine Bewertung von 2,4 von 5 Sternen und damit die Note “mangelhaft”. Darunter finden wir den Gastarif 123gas basic vom Gasanbieter 123energie, für 720 € im 1. Jahr. Die Tarifkonditionen machen auf uns einen vernünftigen Eindruck - Preisgarantie und Vertragslaufzeit betragen genau 12 Monate. Leider ist hier jedoch kein Ökogas im Angebot - bevor wir zuschlagen, wollen wir bei unserem Gaspreisvergleich daher noch weitere Optionen prüfen.

Nachhaltiges Tüfteln beim Gaspreisvergleich: Ökogas von Entega

Der nächste Gastarif beim Gaspreisvergleich in Leipzig kommt vom Gasanbieter Entega - hier können wir für 721 € den Gastarif Entega Ökogas wählen. Die Kosten lägen hier nur um einen Euro höher als beim vorherigen Angebot von 123energie - die Ersparnis würde also, im Vergleich zur Gas-Grundversorgung L-Gas.basis von Stadtwerke Leipzig, 532 € im 1. Jahr betragen. Dafür erhalten wir Klimagas; der Anbieter verpflichtet sich also dazu, den CO2-Austausch kompensierende Maßnahmen zu ergreifen. Im Falle von Entega handelt es sich dabei unter anderem um Initiativen zur Wiederaufforstung oder andere nachhaltige Projekte. Mehr Nachhaltigkeit nach dem Gaspreise vergleichen - das klingt für uns als Tüftler genau richtig. Schließlich wollen wir nicht nur irgendeinen günstigen Gaspreis finden, sondern den Gastarif mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Wir sind also angetan und werfen einen genauen Blick in die Gas-Tarifkonditionen:

Gas-Tarifkonditionen Entega Ökogas vom Gasanbieter Entega

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 4,77 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 116,97 €
  • Sofortbonus: 109 € (einmalig)
  • Neukundenbonus: 146 € (einmalig)
  • Preis im 1. Jahr: 721 €
  • Preis im 2. Jahr: 976 €

Besonders positiv fällt uns die kurze Kündigungsfrist von nur 2 Wochen zum Vertragsende auf, zudem erhalten wir hier auch ohne den Wechselbonus (insgesamt 255 €) noch günstige Gaskonditionen. Das heißt: Die zu erwartenden Gaskosten im 2. Jahr liegen mit 976 € absolut im Rahmen - im Vergleich zur Gas-Grundversorgung von Leipziger Stadtwerke würden wir auch dann noch 277 € sparen! Auch die weitere Recherche ergibt: Es handelt sich bei Entega um einen verlässlichen und grünen Gasanbieter, für den wir uns beim Tüftler-Gaspreisvergleich in Leipzig gerne entscheiden. Denn für nur 5 € mehr im 1. Jahr erhalten wir hier ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als beim Gaspreisvergleich nach Kamikaze-Art.

Gaspreisvergleich Leipzig als Vermeider: 278 € Ersparnis durch Tarifwechsel

Wir haben gesehen: Wer in Leipzig einen Gaspreisvergleich startet und dann den Gasanbieter wechselt, kann eine durchaus ansehnliche Ersparnis von über 500 € erzielen. Doch nicht jeder möchte die nötige Zeit investieren und umfassend Gaspreise vergleichen - gerade darum bleiben viele Menschen unnötig lange Kunden im Tarif ihrer örtlichen Gas-Grundversorgung.

Gaspreisvergleich Leipzig Leipziger Stadtwerke günstige Gastarife
Die Gastarife von Leipziger Stadtwerke. Der von uns gewählte Gastarif findet sich ganz links. (Quelle: l.de, Stand August 2020)

Aber wie wäre es, wenn Sie auch ohne einen Gasanbieterwechsel in Leipzig noch Geld sparen könnten? Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Nicht ganz: Denn auch mit dem bloßen Wechsel in einen anderen Gastarif ist es möglich, den hohen Kosten der Gas-Grundversorgung in Leipzig zu entgehen und bei einem deutlich günstigeren Gaspreis zu landen. Dazu begeben wir uns direkt zur Webseite von Leipziger Stadtwerke und geben auch hier die Postleitzahl 04109 sowie unseren Gas-Jahresverbrauch von 18.000 kWh an - denn auch für diese Strategie müssen wir Gaspreise vergleichen. Wir erhalten drei Gastarife zur Auswahl:

  • L-Gas.bestpreis
  • L-Gas.basis (Gas-Grundversorgung in Leipzig)
  • L-Gas.plus

Spannend für unseren Gaspreisvergleich als Vermeider ist nur der erste Treffer - also L-Gas.bestpreis. Der Grund: Beim Gastarif L-Gas.plus liegen sowohl Gas-Arbeitspreis als auch Gas-Grundpreis noch oberhalb der Gas-Tarifkonditionen der Gas-Grundversorgung! Dafür würden wir gewisse Vergünstigungen von Leipziger Stadtwerke für die Nutzung der städtischen Verkehrsbetriebe oder Sportbäder erhalten. Dieses Angebot ist für uns nicht interessant, da wir uns eine finanzielle Ersparnis wünschen und diese selbst investieren möchten.

Wir beschäftigen uns also lieber genauer mit dem angebotenen Gastarif L-Gas.bestpreis. Hier können wir selbst entscheiden, ob wir nach dem Gaspreise vergleichen online mit dem Gasanbieter kommunizieren möchten (in diesem Fall erhalten wir einen jährlichen Rabatt in Höhe von 12 € auf den Gas-Jahrespreis) und ob wir Ökogas beziehen möchten (dann würden wir für jede verbrauchte kWh Gas 0,25 Cent mehr zahlen). Wir entscheiden uns für diese Optionen und werfen einen genauen Blick auf die daraus resultierenden Gas-Tarifkonditionen:

Gas-Tarifkonditionen L-Gas.bestpreis vom Gasanbieter Leipziger Stadtwerke

  • Vertragslaufzeit: bis 31.12.2021
  • Preisgarantie: bis 31.12.2021
  • Kündigungsfrist: 3 Monate zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 5,57 Cent + 0,25 Cent (Option Klimagas) = 5,82 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 139,20 €
  • Sofortbonus: 25 € (einmalig)
  • Willkommensbonus: 175 € (einmalig)
  • Rabatt bei Online-Kommunikation: 12 € (pro Jahr)
  • Preis im 1. Jahr: 975 €
  • Preis im 2. Jahr: 1175 €

Interessant: Sowohl Vertragslaufzeit als auch Preisgarantie sind bei diesem Gastarif an den Ablauf des Kalenderjahres 2021 gebunden. Da wir nach dem Gaspreisvergleich in Leipzig ohnehin gerne langfristig von unserem neuen Gastarif profitieren möchten, ist dieses Detail für uns vollkommen in Ordnung. Außerdem können wir uns nach dem Gaspreise vergleichen über eine brauchbare Ersparnis freuen: Im Vergleich zum Tarif der Gas-Grundversorgung in Leipzig, also L-Gas.basis, sparen wir im 1. Jahr 278 €, ab dem zweiten Jahr wären es immerhin noch 78 € pro Jahr. Das ist, im Vergleich zu anderen Städten, zwar kein Spitzenwert - doch können wir auch hier mit nur wenigen Minuten Aufwand dafür sorgen, nicht mehr die teuren Konditionen der Leipziger Gas-Grundversorgung zahlen zu müssen. Es lohnt sich eben, Gaspreise zu vergleichen, Leipzig bildet da keine Ausnahme!

Gaspreisvergleich Leipzig: Fazit

Wenn Sie in Leipzig ausführlich Gaspreise vergleichen, können Sie bares Geld sparen - ganz egal, für welche unserer drei Strategien Sie sich dabei entscheiden. Und sogar ein simpler Wechsel des Gastarifs in Leipzig macht sich auf Ihrem Konto bemerkbar!

  • Kamikaze-Strategie: 537 € Ersparnis im 1. Jahr
  • Tüftler-Strategie: 532 € Ersparnis im 1. Jahr
  • Vermeider-Strategie: 278 € Ersparnis im 1. Jahr

Noch mehr Zeit können Sie übrigens mit einem automatischen Tarifaufpasser sparen. Sowohl der Gaspreisvergleich als auch der Wechsel des Gasanbieters werden hier auf Wunsch automatisch für Sie übernommen, sodass Sie Ihre wertvolle Lebenszeit mit bestem Gewissen an anderer Stelle investieren können.

Gaspreisvergleich Hamburg

Gaspreisvergleich Kamikaze
632 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Tüftler
631 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Vermeider
266 €
Ersparnis
Stromanbieter wechseln Tipps

Hanseatisch handeln beim Gaspreisvergleich: So ziehen Sie in Hamburg die günstigsten Gaspreise an Land!

Intensive Preisvergleiche waren in Hamburg schon zu Zeiten der Hanse angesagt. Kein Wunder: Günstige, aber auch faire Deals waren auch damals schon “in” - ebenso wie heute beim Thema Gaspreisvergleich. Das beste: Für unsere drei Strategien zum Gaspreisvergleich in Hamburg brauchen Sie kein Handelsimperium, sondern nur einige Minuten Zeit. Und auch wenn dann als Lohn keine Gewürze aus Übersee oder exotische Geschmeide auf Sie warten, so können Sie Jahr für Jahr bares Geld sparen!

Gaspreisvergleich Hamburg als Kamikaze: maximale Ersparnis mit Grünwelt Energie

Sie wollen immer den günstigsten Gaspreis, ob auf See oder an Land? Dabei wollen Sie sich nicht ewig binden, sondern sind bereit, jährlich einen neuen Gaspreisvergleich vorzunehmen, um so immer den günstigsten Gaspreis zu erhalten? Na wunderbar: Erfahrungsgemäß erhalten Sie durch einen jährlichen Gasanbieterwechsel die größte Ersparnis. Wir nennen das Ganze die Kamikaze-Strategie - und zeigen Ihnen, wie Sie sich immer wieder auf den günstigsten Gaspreis in Hamburg stürzen können.

Gaspreisvergleich Hamburg, Gastarife Check 24, mit Boni
Gaspreisvergleich im Hamburg: Hier kommen sowohl Kamikaze-Strategen als auch Tüftler beim Gaspreise vergleichen auf ihre Kosten. (Quelle: check24.de, Stand August 2020)

Also Leinen los beim Gaspreisvergleich, Hamburg soll dabei unser Wohnort sein. Wir steuern das Vergleichsportal Check 24 an und geben dort die Postleitzahl 20095 für Hamburg ein, dazu einen für einen Dreipersonenhaushalt typischen Gasverbrauch von 18.000 kWh im Jahr.

Bevor wie die angezeigten Gaspreise vergleichen und unseren Gasanbieterwechsel in Hamburg anstoßen können, müssen wir allerdings noch die Sucheinstellungen im Vergleichsportal Check 24 anpassen: Wir geben links an, dass wir nur an Gastarifen mit einer Gas-Vertragslaufzeit von bis zu 12 Monaten interessiert sind. Eine längere Vertragslaufzeit bei unserem neuen Gastarif in Hamburg können wir nicht gebrauchen - denn nach einem Jahr planen wir den nächsten Gaspreisvergleich, Hamburg ist schließlich auch so schon teuer genug. Außerdem möchten wir alle verfügbaren Gastarife sichten, also auch solche, die nicht den Richtlinien vom Vergleichsportal Check 24 entsprechen. Die entsprechende Funktion finden wir am linken Bildschirmrand mit dem Button “individuell”.

Jetzt wollen wir’s wissen: Unseren Einstellungen entsprechen 254 Gastarife in Hamburg - und wir wollen nach dem Gaspreisvergleich von den günstigsten Gas-Tarifkonditionen profitieren, die die Hansestadt zu bieten hat. 

Bei diesem Gaspreisvergleich-Praxisbeispiel gehen wir davon aus, dass Sie noch nie den Gasanbieter in Hamburg gewechselt haben. Grundlage für den Gaspreisvergleich ist folglich der Gastarif E.ON Grundversorgung Erdgas vom Gas-Grundversorger E.ON Energie in Hamburg. Die derzeitigen Gas-Jahreskosten liegen dort bei unserem Verbrauch von 18.000 kWh Gas bei 1324 € im Jahr - mit diesem Wert wollen wir nun Gaspreise vergleichen.

Gaspreisvergleich Hamburg als Kamikaze: Mit Grüngas easy fast 50% Gaskosten sparen!

Die ersten drei Treffer können wir für unseren Gaspreisvergleich getrost übergehen - hier handelt es sich um Werbung bzw. um Vergleichsangebote, die gar nicht unseren Suchkriterien entsprechen. Darunter entdecken wir den Gastarif Grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie. Die Gas-Jahreskosten liegen hier im 1. Jahr bei nur 692 € - im Vergleich zur Gas-Grundversorgung E.ON Grundversorgung Erdgas in Hamburg sparen wir also 632 € und damit knapp die Hälfte unserer jährlichen Gaskosten!

Das klingt zunächst perfekt - denn bei dieser Ersparnis nach dem Gaspreise vergleichen erblassen auch die gewieftesten Hanse-Kaufleute vor Neid. Außerdem wird der Gastarif Grüngas easy im Vergleichsportal als “meistgewählter Gastarif 2020” bezeichnet, dazu wird dem Gasanbieter Grünwelt Energie ein “hohes Engagement für den Umweltschutz” attestiert. Was sollte also bei unserem Kamikaze-Gasanbieterwechsel in Hamburg noch schief gehen?

Wir werfen einen Blick auf die vollständigen Gas-Tarifkonditionen. Dabei stellen wir fest, dass der Gastarif Grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie einen Sofortbonus in Höhe von 200 € beinhaltet. Außerdem erhalten wir noch einen Neukundenbonus in Höhe von 15% auf den Gas-Rechnungsbetrag. Bei unserem Gasverbrauch von 18.000 kWh würde das 157 € entsprechen. Die gesamten Gas-Tarifkonditionen gestalten sich dabei folgendermaßen: 

Gas-Tarifkonditionen Grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 4,61 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 219,64 €
  • Sofortbonus: 200 € (einmalig)
  • Neukundenbonus: 15% auf den Rechnungsbetrag (entspricht 157 € bei 18.000 kWh Gasverbrauch)
  • Preis im 1. Jahr: 692 €
  • Preis im 2. Jahr: 1049 €

Im 2. Gas-Vertragsjahr würde also ein deutlich höherer Gaspreis von 1049 € auf uns zukommen. Das soll uns aber nicht weiter stören: Erstens würden wir ohnehin rechtzeitig einen neuen Gaspreisvergleich durchführen, und zweitens lägen wir sogar mit dem höheren Gaspreis im 2. Jahr noch 275 € unter unseren aktuellen Gaskosten in der Gas-Grundversorgung von E.ON Energie.

Natürlich könnten wir nun noch recherchieren, ob der neue Gasanbieter einen guten Ruf bei seinen Kunden genießt und ob unser erster positiver Eindruck einer eindringlichen Prüfung standhält. Als Kamikaze nehmen wir aber lieber direkt Kurs auf unsere Ersparnis in Höhe von 632 €. Damit haben wir beim Gaspreisvergleich in Hamburg unser Ziel erreicht - und können viel Geld sparen. Nun gilt es allerdings herauszufinden, ob unsere Wahl beim Gaspreisvergleich auch der Tüftler-Strategie standhält...

Gaspreisvergleich Hamburg als Tüftler: das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für nur einen Euro mehr!

Gaspreisvergleich Hamburg, Kundenbeschwerden zum Strom- und Gasanbieter Stromio auf Reclabox
Die aktuellsten Kundenbeschwerden zum Strom- und Gasanbieter Stromio auf Reclabox (Quelle: de.reclabox.com , Stand August 2020)

Als Kamikaze wollten wir kurzfristig Ergebnisse sehen: Ohne Zeit zu verschwenden haben wir uns beim Gaspreisvergleich auf den günstigsten Gastarif in Hamburg gestürzt. Tüftler wissen aber: Natürlich ist es toll, beim Gaspreise vergleichen Zeit zu sparen. Aber auch die größte Zeitersparnis bringt nichts, wenn Sie dann bei Problemen viel Zeit mit dem Kundenservice Ihres neuen Gasanbieters verbringen müssen. Daher sind wir bei unserem Gaspreisvergleich nun auf der Suche nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, damit wir bei einem günstigen, aber auch sicheren und verlässlichen neuen Gasanbieter landen. Sollte dann noch Klimagas im Spiel sein, sind wir mit unserem Gaspreisvergleich wunschlos glücklich. Für dieses Gaspreisvergleich-Praxisbeispiel gilt es also, etwas mehr in die Tiefe zu gehen und genau zu recherchieren.

Auch für den Gaspreisvergleich nach Art des Tüftlers nutzen wir das Vergleichsportal Check 24 und belassen die Sucheinstellungen so, wie sie auch beim Kamikaze-Gaspreisvergleich schon waren. Als Tüftler sind wir zunächst ebenfalls sehr angetan vom Gastarif Grüngas easy vom Gasanbieter Grünwelt Energie - hier erhalten wir immerhin Klimagas und die Ersparnis im Vergleich zum Gastarif E.ON Grundversorgung Erdgas von E.ON Energie kann sich sehen lassen. Damit fängt unser Tüftler-Gaspreisvergleich aber erst an - denn nun wollen wir genau wissen, ob der angebotene Gastarif auch wirklich hält, was er verspricht.

Was genau steckt also hinter der grünen neuen Welt? Grünwelt Energie ist Teil des Energie-Discounters Stromio. Wenn wir nun einen Blick auf ein Online-Beschwerdeportal wie Reclabox werfen, stellen wir fest, dass der Energieanbieter dort einen der Spitzenplätze belegt, wenn es um Beschwerden geht - derzeit liegen dort über 1480 Kundenbeschwerden vor (Stand August 2020). Mit Blick auf die bei Reclabox vorliegenden Kundenbeschwerden fällt auf, dass hier insbesondere häufig Probleme mit fehlerhaften Endabrechnungen, undurchsichtigen Preiserhöhungen sowie beim Thema Kündigung vorliegen. Als Tüftler sind wir hier lieber vorsichtig - und ziehen beim Gaspreisvergleich in Hamburg weiter in sichere Gewässer.

Gaspreisvergleich Hamburg als Tüftler: sicher sparen mit Entega Ökogas

Direkt unterhalb des Gas-Angebots von Grünwelt Energie finden wir den Gastarif Entega Ökogas vom Gasanbieter Entega. Hier liegen die Gaskosten bei 693 € im 1. Jahr - und damit nur einen Euro über dem vorherigen Gastarif von Grünwelt Energie. Zunächst wollen wir auch hier die Gas-Tarifkonditionen prüfen:

Gas-Tarifkonditionen Entega Ökogas vom Gasanbieter Entega

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen zum Vertragsende
  • Gas-Arbeitspreis pro kWh: 4,61 Cent
  • Gas-Grundpreis pro Jahr: 116,97 €
  • Sofortbonus: 112 € (einmalig)
  • Neukundenbonus: 142 € (einmalig)
  • Preis im 1. Jahr: 693 €
  • Preis im 2. Jahr: 947 €

Hier würden wir, wenn wir den Gasanbieter wechseln, einen Neukundenbonus in Höhe von 142 € erhalten, insgesamt wären Boni in Höhe von 254 € dabei. Damit hätten wir auch im 2. Jahr einen akzeptablen Gaspreis - nämlich 947 €, sofern dann keine Gas-Preiserhöhung erfolgt. Im Vergleich zur Hamburger Gas-Grundversorgung mit dem Gastarif E.ON Grundversorgung Erdgas wäre das also auch im 2. Jahr noch eine Ersparnis von 377 €!

Als Tüftler sind wir an dieser Stelle sehr interessiert und recherchieren weiter. Dabei stellen wir fest: Bei Entega handelt es sich um einen Energieversorger mit Sitz in Darmstadt. Das Unternehmen ist weitestgehend in kommunaler Hand und ein bundesweit etablierter Anbieter für Klimagas. Das klingt nach einem Gasanbieter, der auch für Tüftler spannend ist - denn nach dem Gaspreisvergleich bekommen wir hier ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir schlagen also gerne zu und sparen mit dem Gastarif Entega Ökogas ganze 631 € im 1. Jahr - und damit nur einen Euro weniger als beim Kamikaze-Gaspreisvergleich!

Gaspreisvergleich Hamburg als Vermeider: 266 € ohne Gasanbieterwechsel sparen!

Gaspreisvergleich Hamburg: Die angebotenen Gastarife vom Gas-Grundversorger E.ON Energie, mit "normalen" Gastarifen (oben) und Öko-Gastarifen (unten). (Quelle: eon.de, Stand August 2020)

Sie gehen am liebsten auf Nummer sicher und tasten sich mit Bedacht an neue Ideen heran? Auch dann, wenn Sie in Hamburg Kunde bei der Gas-Grundversorgung mit dem Gastarif E.ON Grundversorgung Erdgas bleiben möchten, können Sie durch einen Gaspreisvergleich noch eine ansehnliche Ersparnis erzielen. Wie das gehen soll? Ganz einfach: Die allermeisten Gas-Grundversorger bieten alternative Gastarife an, in die Sie einfach wechseln können. Da die Gaskosten hier meist weitaus geringer sind als im Tarif der Gas-Grundversorgung, kann sich auch solch ein simpler Wechsel des Gastarifs für Sie lohnen.

Lassen Sie uns also konkret prüfen, wie viel wir durch einen Gastarifwechsel in Hamburg sparen können und direkt beim Gasanbieter die Gaspreise vergleichen. Dazu steuern wir die Webseite des Gas-Grundversorgers E.ON Energie an. Hier geben wir, ebenso wie im Vergleichsportal Check 24, unsere Postleitzahl und den Gasverbrauch an, also die 20095 für Hamburg und 18.000 kWh Gas. Dabei stellen wir fest, dass E.ON Energie zwischen “normalen” Gastarifen und solchen mit Ökogas unterscheidet. Wir holen also jeweils Angebote ein, damit wir genau Gaspreise vergleichen können. 

Gaspreisvergleich Hamburg als Vermeider: viele Zahlen und dreistellige Ersparnis

Interessieren wir uns für “reguläres” Erdgas, kommen in Hamburg die Gastarife KlassikErdgas (745 € im 1. Jahr), FixErdgas (764 € im 1. Jahr) und FlexibelErdgas (1160 € im Jahr) infrage. Die ersten beiden Gastarife beinhalten allerdings einen Neukundenbonus in Höhe von 294 € (KlassikErdgas) bzw. 327 € (FixErdgas). Diesen Neukundenbonus können wir nicht erhalten, da wir bereits Kunden im Gas-Grundversorgertarif E.ON Grundversorgung Erdgas in Hamburg sind. Nach dem Gaspreisvergleich würden im 1. Jahr also Kosten in Höhe von 1038 € (KlassikErdgas) bzw. 1090 € (FixErdgas) auf uns zukommen. Die Ersparnis im Vergleich zum Gas-Grundversorgungstarifs würde dann bei 286 € bzw. bei 234 € liegen.

Beim Ökogas von E.ON Energie gestaltet sich die Lage ähnlich: Auch hier werden uns drei Gastarife vorgeschlagen, nämlich ÖkoErdgas, ÖkoErdgas Fix und ÖkoErdgas Flex. Erneut beinhalten die ersten beiden Gastarife einen Neukundenbonus, sodass unsere reellen Kosten im 1. Jahr bei jeweils 1058 € (ÖkoErdgas) bzw. bei 1108 € (ÖkoErdgas Fix) liegen.

Damit wir uns bei diesem Gaspreisvergleich-Praxisbeispiel richtig entscheiden können, müssen wir nun einen genauen Blick auf die jeweiligen Gas-Tarifkonditionen werfen. Dabei finden wir einen sehr wichtigen Punkt: Sowohl beim “regulären” Erdgas als auch beim Ökogas beinhaltet der vermeintlich günstigste Tarif eine lange Gas-Vertragslaufzeit, die an ein fixes Datum gekoppelt ist - nämlich an den 31.05.2022. Besonders spannend: Die Preisgarantie ist ebenfalls an ein Datum geknüpft, allerdings an den 31.08.2021. Nimmt der Gasanbieter in den 9 Monaten zwischen beiden Daten eine Preiserhöhung vor, könnten wir den Vertrag natürlich unter Anwendung des Sonderkündigungsrechts verlassen - Kunden, die auf den Neukundenbonus angewiesen sind, würden den Anspruch auf den Bonus dann aber verlieren.

Da wir ohnehin keinen Neukundenbonus erhalten, muss uns diese Tatsache prinzipiell nicht weiter stören. Denn auch ohne einen Neukundenbonus können wir im Vergleich zum Gastarif der Grundversorgung in Hamburg, also E.ON Grundversorgung Erdgas, noch ordentlich sparen. In diesem Sinne entscheiden wir uns für den Gastarif ÖkoErdgas von E.ON Energie. Hier zahlen wir ohne Bonus 1058 € im Jahr, erhalten dabei noch klimaneutrales Erdgas und sparen im Vergleich zur Gas-Grundversorgung von E.ON Energie noch immerhin 266 €. Sollte der Gasanbieter nach dem Auslaufen der Gas-Preisgarantie dann aber eine Preiserhöhung ankündigen, müssten wir mit einem neuen Gaspreisvergleich prüfen, ob sich der Wechsel in einen anderen Gastarif lohnen könnte.

Gaspreisvergleich Hamburg: Fazit

Mit allen drei Gaspreisvergleich-Strategien in Hamburg haben wir ordentliche Ersparnisse an Land gezogen. Kamikaze-Gaswechsler können im 1. Jahr 632 € sparen, wenn sie sich nach dem Gaspreisvergleich auf den günstigsten Gastarif in Hamburg von Grünwelt Energie stürzen. Tüftler sparen beim Gaspreise vergleichen nur einen Euro weniger, also 631 € im 1. Jahr und erhalten dafür ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis beim Gasanbieter Entega. Und auch ganz ohne einen Wechsel des Gasanbieters können Vermeider ihre jährlichen Gaskosten durch einen einfachen Gaspreisvergleich direkt beim Anbieter um 266 € drücken.

Wenn Sie dagegen gar keine Zeit in einen umfassenden Gaspreisvergleich investieren möchten, kann sich ein automatischer Tarifaufpasser für Sie lohnen. Hier wird der komplette Gaspreisvergleich auf Wunsch automatisch für Sie durchgeführt. Dabei können Sie persönliche Präferenzen angeben, damit Sie in Hamburg immer wieder in einem maßgeschneiderten Gastarif landen. Auf diese Weise müssten Sie nicht mehr selbst Jahr für Jahr Ihren Gaspreis vergleichen - und haben zugleich die Gewissheit, nie mehr zu viel für Ihren Gastarif zahlen zu müssen.

Gaspreisvergleich Berlin

Gaspreisvergleich Kamikaze
593 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Tüftler
593 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Vermeider
150 €
Ersparnis
Stromanbieter wechseln Tipps

Na kiek mal: 361 Gastarife - und 3 Wege für den perfekten Gaspreisvergleich in Berlin

Sie wollen Ihr Geld lieber in die Vorzüge der Hauptstadt investieren, als in zu teure Gastarife? Anstatt aufwändig die Gaspreise vergleichen zu müssen, zeigen wir Ihnen die drei besten Gaspreisvergleich Methoden, damit Sie in Berlin den richtigen Gastarif finden.

Gaspreisvergleich Berlin als Kamikaze: mit Simply Green fast 50% Gaskosten sparen!

Wenn Sie sich beim Gaspreise vergleichen mit voller Kraft auf das günstigste Angebot stürzen, bietet sich unsere Kamikaze-Strategie an. Das heißt: Die wichtigste Priorität sind die Kosten. Außerdem sind Sie dazu bereit, nach einem Jahr erneut den Gasanbieter zu wechseln, um die maximale Ersparnis zu erhalten. Die Kundenzufriedenheit bei Ihrem neuen Gasanbieter ist dabei zweitrangig - Hauptsache, die jährlichen Gaskosten sind so gering wie möglich.

Für dieses Gaspreisvergleich Praxisbeispiel gehen wir von einem für einen Zweipersonenhaushalt typischen Gasverbrauch von 18.000 kWh aus, dazu verwenden wir die Postleitzahl 10557 für Berlin-Mitte. Mit diesen Daten wollen wir uns zunächst einen Überblick über alle Gaspreise verschaffen. Dazu fordern wir auf einem Online-Vergleichsportal wie Check24 eine Liste mit allen in Berlin verfügbaren Gastarifen an. Und wenn wir “alle Gastarife” sagen, dann meinen wir auch “alle Gastarife”: Denn beim Check24 Gaspreisvergleich werden automatisch jene Gastarife ausgeblendet, die nicht den Check24 Richtlinien entsprechen. Also klicken wir auf “individuell” und passen die Einstellungen für unseren Gaspreisvergleich entsprechend an. Das Ergebnis in unserem Vergleich: 361 Gastarife in Berlin.

Da wir allerdings nach einem Jahr erneut Gastarife vergleichen möchten, begrenzen wir die Auswahl am linken Bildschirmrand auf Gastarife mit einer Laufzeit von maximal 12 Monaten. Schließlich lohnen sich - wie auch Stiftung Warentest beim Energiepreisvergleich jüngst wieder angemerkt hat - Bonustarife mit mehr als 12-monatiger Laufzeit praktisch nie. Diesen Kriterien entsprechen nun noch 278 Gastarife in Berlin - das sollte ausreichen, um umfassend Gaspreise vergleichen zu können. Als Ausgangswert für den Gaspreisvergleich dient dabei der Gastarif aus der Grundversorgung in Berlin, also GASAG Erdgas Komfort. Wer noch nie den Gasanbieter in Berlin wechseln wollte, zahlt hier derzeit 1235 € im Jahr.

Dynamischer Gastarif: wenn der Kamikaze Gaspreisvergleich zum Krimi wird

Gaspreisvergleich Berlin Gas-Tarifkonitionen Abweichung Vivi Power
Genauer Gaspreisvergleich beim Gastarif vivi-gas: Die Tarifkonditionen im Vergleichsportal Check24 stimmen nichtmit jenen auf der Webseite von Vivi Power überein. (Quelle: check24.de; vivi-power.de (Stand Juli 2020)

Die ersten drei Treffer wollen wir beim Gaspreisvergleich in Berlin übergehen - bei diesen Gas-Angeboten handelt es sich lediglich um Werbung, ähnlich wie bei den ersten Treffern einer Google-Suche. Direkt darunter finden wir das erste “richtige” Suchresultat beim Gaspreise vergleichen - und dieses sieht zunächst vielversprechend aus: Wir sehen ein Angebot vom Gasanbieter Vivi Power, den Gastarif vivi-gas für 633 € im 1. Jahr. Das klingt super, doch dieser Gastarif lässt sich über das Vergleichsportal Check24 gar nicht abschließen!

Davon lassen wir uns nicht abschrecken und wollen den neuen Gastarif direkt über die Seite des Gasanbieters buchen. Gesagt, getan: Ein virtueller Gang zur Webseite von Vivi Power und ein dortiger Vergleich der Gaspreise offenbart zunächst, dass es sich bei vivi-gas um einen dynamischen Gastarif handelt. Das heißt, dass der Arbeitspreis pro kWh Gas monatlich an die Marktsituation angepasst wird. Der konkrete Gas-Arbeitspreis, mit dem die Gaskosten berechnet werden, wird nur drei Monate im Vorfeld veröffentlicht - wir wissen also nicht, wie die Lage danach aussieht. Das klingt ein wenig nach Pokern, soll uns aber Recht sein, solange wir auf diese Weise nach dem Gaspreisvergleich in Berlin ordentlich sparen können.

Als Kamikaze-Gaswechsler lassen wir uns also auf das Spiel ein und werfen einen kurzen Blick auf die genauen Gas-Tarifkonditionen. Dort werden uns für die kommenden Monate die folgenden Gas-Arbeitspreise angezeigt:

  • Gaspreis für Juli 2020: 3,25 Cent pro kWh Gas
  • Gaspreis für August 2020: 3,07 Cent pro kWh Gas
  • Gaspreis für September 2020: 3,21 Cent pro kWh Gas
  • Gaspreis Grundgebühr: 8,08 € pro Monat (96,06 € pro Jahr)

Wir stellen fest: Sowohl der Gas-Grundpreis als auch der Arbeitspreis pro kWh Gas sind höher, als uns auf dem Check24 Vergleichsportal angezeigt wurde. Also berechnen wir den Jahrespreis selbst. Dazu nutzen wir den günstigsten angezeigten Arbeitspreis (3,07 Cent pro kWh Gas) - und selbst damit landen wir nicht mehr bei 633 €, sondern bei 650 € im 1. Jahr! Wir würden also mindestens 17 € mehr zahlen, als uns beim Vergleichsportal Check24 angezeigt wurde. Aufgrund der Natur des “dynamischen” Gastarifs von Vivi Power ist das letztlich aber nicht verwunderlich. Wer sich beim Gaspreise vergleichen in Berlin für einen dynamischen Gastarif entscheidet, erhält also auch ein überaus dynamisches Sparpotential - und sollte genau prüfen, wie es sich mit den zu erwartenden Gaskosten verhält.

Wir ziehen in diesem Fall lieber weiter und finden einen neuen Preissieger - nämlich den zweiten Gastarif in der Liste beim Check 24 Vergleich: SimplyGreen Ökogas vom Gasanbieter SimplyGreen. Hier zahlen wir mit einem Gaspreis von 642 € letztlich doch 8 € weniger als beim Gasanbieter Vivi Power. Damit sparen wir im Vergleich zum Gas-Grundversorger GASAG im GASAG Erdgas Komfort Gastarif in Berlin ganze 593 €. Das entspricht einer Ersparnis von knapp 50%!

Preissieger in Berlin: Mit SimplyGreen 593 € sparen!

Quasi nebenbei erhalten wir beim Gasanbieter SimplyGreen auch noch Klimagas. Als Kamikaze beim Gaspreise vergleichen sind wir an dieser Stelle restlos überzeugt - immerhin sparen wir knapp 50% unserer derzeitigen Gaskosten. Wenn wir dann noch Klimagas erhalten: umso besser! Um was genau es sich dabei handelt, ist höchstens für Tüftler spannend - als Kamikaze interessieren uns beim Gaspreisvergleich in erster Linie die nackten Zahlen:

Gas-Tarifkonditionen SimplyGreen Ökogas

  • Vertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen zum Vertragsende
  • Gas-Grundpreis: 96,78 € pro Jahr
  • Gas-Arbeitspreis: 4,48 Cent pro kWh
  • Sofortbonus: 148 €
  • Neukundenbonus: 113 €
  • Preis im 1. Jahr: 642,18 €
  • Preis im 2. Jahr: 903,18 €

Die Gas-Tarifkonditionen sind für uns in Ordnung, den Neukundenbonus und den Sofortbonus in Höhe von insgesamt 261 € nehmen wir im 1. Jahr gerne mit. Der Preis im 2. Jahr ist kein Problem, da wir dann ohnehin rechtzeitig einen neuen Gaspreisvergleich starten - und bis dahin können wir, im Vergleich zur Gas-Grundversorgung von GASAG in Berlin, knapp 50% sparen! Da schlägt das Herz eines Energiepreisvergleich Kamikaze in den höchsten Tönen!

Gaspreisvergleich Berlin als Tüftler: Klimagas für 642 € im 1. Jahr

Gaspreisvergleich Berlin Vergleichsportal Check 24 Liste Gastarife
Die obersten Gas-Treffer für unseren Gaspreisvergleich in Berlin. Quelle: check24.de (Stand Juli 2020)

Wer beim Gaspreise vergleichen in Berlin gerne alle Fakten genau abwägt, für den dürfte unsere Energiepreisvergleich Strategie des Tüftlers am besten passen. Das heißt: Bevor Sie Gaspreise vergleichen, gilt es, die richtigen Informationen zu sammeln. Dazu haben wir für Sie als zusätzliche Informationen unsere Gasanbieterwechsel Profitipps oder unsere Praxisfälle zum Thema Gasvergleich zusammengestellt, damit Sie umfassend für Ihren persönlichen Gaspreisvergleich recherchieren können.

Bewaffnet mit dem nötigen Wissen rund um das Thema Gaspreise vergleichen geht es nun ans Eingemachte: Für den Vergleich der Gaspreise nach Tüftler-Art in Berlin belassen wir die Einstellungen so, wie beim Kamikaze Gaspreisvergleich. Als Vergleichswert dienen wieder die 1235 € im Gas-Grundversorgungstarif GASAG Erdgas Komfort von GASAG in Berlin. Als Tüftler wollen wir nach dem Gaspreise vergleichen aber in erster Linie bei einem fairen, verlässlichen Gasanbieter landen und dabei am besten Ökogas beziehen. Dabei sind die Gaskosten zwar auch von Bedeutung, aber keineswegs unsere alleinige Priorität. Vielmehr sollte bei unserem Gaspreisvergleich, wie sich das für einen Tüftler gehört, das Preis-Leistungsverhältnis optimal sein. Einfach nur den billigsten Gaspreis im Vergleich aufzuspüren kann schließlich jeder.

Wir sichten also wieder die Gaspreisvergleich Angebote für Berlin in unserer Tarifliste. Und erneut landen wir beim Gas-Angebot von SimplyGreen für 642 € im 1. Jahr, also mit 593 € Ersparnis im Vergleich zur Gas-Grundversorgung in Berlin. Als Tüftler wollen wir es bei diesem Gaspreisvergleich aber genau wissen: Handelt es sich bei unserem Vergleich wirklich um den Gastarif mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis? Und was bedeutet der Begriff “Klimagas”?

Gaspreisvergleich Berlin: Klimagas - und was dahinter steckt

Eine erste knappe Erklärung finden wir direkt in der Gas-Tarifliste: Klimagas bedeutet, dass wir hier zwar Erdgas aus fossilen Quellen beziehen, der Gasanbieter sich aber zu gewissen Ausgleichsmaßnahmen verpflichtet. Genauere Informationen dazu finden wir erst auf der Webseite von SimplyGreen: Die CO2-Kompensation wird bei diesem Gasanbieter beispielsweise mit Maßnahmen zum Waldschutz und Wiederaufforstung erbracht. Das klingt zunächst vernünftig - doch ist dieser Gasanbieter wirklich verlässlich?

Als Tüftler-Strategen beim Gaspreisvergleich wissen wir, dass gerade Gas-Discounter oft zu größeren Energieversorgern gehören - so auch SimplyGreen. In diesem Fall lauert hinter den Kulissen aber keineswegs ein fragwürdiger Großkonzern: Der Gasanbieter SimplyGreen gehört zu Entega und damit zu einem verlässlichen Energieversorger, der sich insbesondere auf Klimagas und Ökostrom spezialisiert hat. Das finden wir gut - und schlagen beim Gaspreisvergleich in Berlin auch als Tüftler zu.

Hier erleben wir also einen absoluten Sonderfall beim Gaspreisvergleich: Der günstigste verfügbare Gasanbieter ist zugleich verlässlich, nachhaltig und damit auch für Tüftler eine gute Wahl. Das ist allerdings keineswegs eine Selbstverständlichkeit, wie unsere Gaspreisvergleich Praxisbeispiele aus anderen Städten beweisen.

Gaspreisvergleich Berlin als Vermeider: ganz ohne Gasanbieterwechsel 150 € sparen!

Wer in Berlin einen Gasanbieterwechsel durchführt, kann sich über großes Sparpotential freuen. Sie möchten sich aber gar nicht lange mit dem Vergleichen von Gaspreisen aufhalten, geschweige denn den Gasanbieter wechseln und sind mit dem Gas-Grundversorger GASAG in Berlin eigentlich ganz zufrieden? Wie wäre es dann mit einem einfachen Wechsel des Gastarifs, insbesondere wenn Sie sich noch im GASAG Gas Grundversorgertarif GASAG Erdgas Komfort befinden? Auch hier kann sich ein Gaspreisvergleich lohnen. Dazu besuchen wir direkt die Webseite des Gasanbieters GASAG und geben auch dort unseren Gasverbrauch von 18.000 kWh sowie die Postleitzahl 10557 für Berlin-Mitte an.

Nach wenigen Sekunden werden uns vom Grundversorger GASAG vier Gastarife präsentiert - doch nicht alle davon kommen für unseren Gaspreisvergleich infrage: Der günstigste Gaspreis im Vergleich auf der GASAG Webseite, GASAG Erdgas Smart, kostet im ersten Jahr nur 1025 €. Hier ist allerdings ein Wechselbonus dabei, der nur für Neukunden verfügbar ist - und damit nicht für uns, da wir unser Gas bereits von der GASAG in Berlin beziehen. Direkt daneben sehen wir den Gastarif GASAG Erdgas Fix. Dieser kommt ohne Wechsel- oder Neukundenbonus aus, dabei liegen die Jahreskosten bei 1085 € im Jahr. Das klingt spannend - denn hier hätten wir, im Vergleich zum Berliner Gas-Grundversorgungstarif GASAG Erdgas Komfort, immerhin noch eine Ersparnis von 150 € - der Gaspreisvergleich lohnt sich also definitiv auch ganz ohne Gasanbieterwechsel.

Gaspreisvergleich Berlin: Fazit

Na dann ran an de Buletten: Auch in Berlin können Sie problemlos mit allen drei Strategien beim Gaspreise vergleichen Geld sparen. Spannenderweise sind sowohl Kamikaze- als auch Tüftler-Strategen in Berlin mit einem Gasanbieterwechsel zu SimplyGreen bestens bedient - die Ersparnis liegt hier bei 593 € im ersten Jahr, bzw bei knapp 50% der Kosten in der Gas-Grundversorgung von GASAG. Und wer als Vermeider gar nicht den Gasanbieter wechseln möchte, kann einfach Kunde bei GASAG bleiben und immer noch 150 € durch einen simplen Wechsel des Gastarifs sparen.

Doch wir haben gesehen: Wer beim Gaspreisvergleich in Berlin die richtige Entscheidung treffen möchte, muss sich einerseits genau informieren - und dann ganz genau vergleichen. Wenn Sie Ihre Zeit in Berlin lieber anders investieren möchten (und dafür gibt es immerhin genügend Gelegenheiten!), könnte sich ein automatischer Tarifaufpasser lohnen. Hier wird der Gaspreisvergleich auf Wunsch automatisch für Sie durchgeführt - sodass Sie sich in aller Ruhe auf andere Dinge konzentrieren können.

Gaspreisvergleich Hannover

Gaspreisvergleich Bruchpilot
402 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Tüftel-Experte
385 €
Ersparnis
Gaspreisvergleich Vermeiden
180 €
Ersparnis
Stromanbieter wechseln Tipps
Gaspreisvergleich in Hannover: das zahlen Sie aktuell zu viel!

367 Gastarife in Hannover - so spüren Sie die besten Gaspreise auf

Kein Bock mehr auf teure Gaspreise in Hannover? Gar kein Problem: Mit diesen 3 Methoden knacken Sie jeden Gaspreisvergleich und lassen sich nicht länger teure Gaspreise vom Grundversorger gefallen!

Gaspreisvergleich Bruchpilot: 402 € mit Discount Anbieter Voltera sparen

In Hannover Gaspreise vergleichen lohnt sich. Da Gaspreise im Vergleich zu Strompreisen mehr fluktuieren, lassen sich teils größere Ersparnisse verzeichnen. Wer jedoch zu sehr auf einen weiter fallenden Gaspreis pokert, schaut aufgrund dieser Fluktuation kurz vor Ablauf der Kündigungsfrist nicht immer so smart aus der Wäsche. Nichtsdestotrotz gilt für Gaspreis “Bruchpiloten”: Mit Voll-Karacho auf den günstigsten Gaspreis zu, unabhängig davon, wie seriös der günstigste Gasanbieter in Hannover handelt. Diese Methode hat schließlich Hand und Fuß, um die anderen Gliedmaßen kümmert man sich dann, wenn es anfällt.

Damit wir mit dieser Methode zum garantiert günstigsten Gaspreis gelangen, nutzen wir ein klassisches Vergleichsportal, wie beispielsweise Check24, und geben dort Postleitzahl und den ungefähren Jahresverbrauch an. Wir gehen in diesem Beispiel von 18.000 kWh aus. Weiterhin vergleichen wir die Gaspreise mit den Konditionen des lokalen Grundversorgers, den Stadtwerken Hannover - auch bekannt als EnerCity Hannover. Der “Enercity KlassikGas” Tarif schlägt mit rund 1.321 € jährlich kräftig zu Buche, aber das änderen wir im Handumdrehen.

Anschließend kalibrieren wir die Filter des Vergleichsportals passend für den Gaspreisvergleich Bruchpiloten ein: maximal 12 Monate Laufzeit und alle Boni. So können wir die Ersparnisse maximieren, indem wir jedes Jahr erneut die Gaspreise vergleichen und zu einem günstigen Gastarif mit Bonus wechseln.

Das Ergebnis: mit Voltera 403 € sparen dank Tarif RegioExtraGas!

Gaspreisvergleich in Hannover Voltera günstigster Gasanbieter auf Vergleichsportal Check24
Quelle: Check24, Stand: 11.03.2019 bei einem Verbrauch von 18.000 kWh

Grundsätzlich ist beim Gaspreisvergleich Vorsicht geboten. Die Nutzung ist natürlich nicht gesundheitsgefährdend, allerdings tummeln sich oft unter den ersten Plätzen Discount Gasanbieter mit hohen Beschwerdezahlen. Weiterhin wird mit den voreingestellten Filtern nicht immer der günstigste Gastarif aufgespürt.

Beide Fälle kommen uns beim aktuellen Gaspreisvergleich Hannover unter: in der Standardansicht finden wir einen Tarif von Grünwelt Energie, welcher rund 12 € kostspieliger ist als die Alternative von Voltera. Weiterhin fungiert Grünwelt als Tochtermarke der Stromio GmbH - unter den nicht insolventen Discount Stromanbietern aktuell der 2. Platz in Hinsicht auf Kundenbeschwerden!

Voltera schockt hingegen nicht mit auffälligen Zahlen an Kundenbeschwerden. Auf dem Beschwerdeportal Reclabox finden sich keine nennenswerten Fälle. Dieser günstige Gasanbieter reiht sich ebenfalls in den Reigen von Discountern ein. Als Vertriebsmarke der Energy2day GmbH ist Voltera im Privatbesitz, fällt allerdings positiv durch einige verbraucherfreundliche Regelungen in den AGBs auf.

Tarifdetails von RegioExtraGas - darauf kann der Gaspreisvergleich Bruchpilot sich gefasst machen

Ein Blick unter die Motorhaube des günstigen Gastarifs von Voltera zeigt:

  • Regulärer Preis (ohne Bonus): 1.357 € jährlich
  • Sofortbonus: 100 €
  • Neukundenbonus: 340 € (25% des tatsächlichen Verbrauchs)
  • ca. Abschlag pro Monat: 114 €

Tarifdetails von Voltera beim Gaspreisvergleich Hannover
Quelle: Check24, Stand: 11.03.2019 bei einem Verbrauch von 18.000 kWh

Die angezeigte Ersparnis von 403 € kommt also hauptsächlich durch die hohen Bonuszahlungen zustande. Vorteilhaft an diesem Tarif ist einerseits der Sofortbonus, welcher 2-3 Monate nach Belieferungsbeginn ausgezahlt wird. Weiterhin wird im Rahmen der Schlussrechnung ein Bonus über 25% des Verbrauchs fällig. Anders gesagt, im Nachhinein erhalten wir einen 25% Rabatt auf den Verbrauch - gar nicht Mal so schlecht!

Andererseits wird der Gastarif ab dem 2. Vertragsjahr teurer als die Grundversorgung von Enercity sein. Ein erneuter Gaspreisvergleich vor Ablauf der Kündigungsfrist, verbunden mit einem Gasanbieterwechsel, ist deshalb notwendig - ansonsten verlieren wir die erwirtschaftete Ersparnis schnell wieder!

Für den Gaspreisvergleich Bruchpiloten stellt dies jedoch kein Problem dar. Das wichtigste Ziel - der günstigste Gaspreis in Hannover - wurde erreicht. Selbst wenn ein Anbieter mit vielen Beschwerden in die engere Auswahl gerät, kann der Bruchpilot die Landung durch einige Tips & Tricks abfedern.

Gaspreisvergleich Tüftel Experte: mit NaturEnergiePlus 385 € einsparen!

Top 10 günstige Gastarife in Hannover beim Gaspreisvergleich
Quelle: Check24, Stand: 11.03.2019 bei einem Verbrauch von 18.000 kWh

Im Vergleich zum Gaspreisvergleich Bruchpiloten versetzen wir uns bei dieser Methode in eine etwas andere Rolle. Sicherheit steht für den Tüftler an erster Stelle. Weiterhin sind wir nicht nur an günstigen Gaspreisen in Hannover interessiert, eine positive Klimabilanz soll ebenfalls in den Warenkorb. Sofern die Ersparnis durch das Gaspreise vergleichen nicht maßgeblich schrumpft, entscheiden wir uns gerne für einen günstigen Ökogas Tarif in Hannover.

An den Filtereinstellungen ändern wir vorerst nichts. Uns interessieren max. 12-monatige Gastarife mit Bonus, um die Sparpotenziale voll auszuschöpfen. Im Gegensatz zum Gaspreisvergleich Bruchpiloten erweitern wir unseren Horizont und blicken über den günstigsten Gastarif in Hannover hinaus.

Günstiges Ökogas in Hannover: mit NaturEnergiePlus Gas 385 € sparen

Dank ausgeklügeltem System zur Einschätzung der jeweiligen Anbieter (der altbewährte grüne Rahmen) sehen wir schnell auf einen Blick, welcher günstige Gasanbieter in Hannover beim Gaspreisvergleich gut abschneidet. Dabei schauen wir nicht primär auf den Gaspreis, sondern auf die Art des Anbieters, Ökogas und die Anzahl an Kundenbeschwerden. Letztere können wir jederzeit auf dem Beschwerdeportal Reclabox überprüfen.

Ein Blick auf die Top 10 der Gastarife in Hannover zeigt uns, dass neben dem bereits oben analysierten Voltera Tarif günstiges Ökogas durch “Grünwelt Energie” möglich wäre. Allerdings ist dieser Anbieter Teil von Gas.de beziehungsweise der Stromio GmbH, welche bezüglich Kundenbeschwerden aktuell Platz 3 der Energieversorger belegt.

Damit wir eben keine Bruchlandung beim Gaspreisvergleich hinlegen, suchen wir uns lieber einen etablierten Gasanbieter mit wenig bis keinen Kundenbeschwerden. Angesichts der minimalen Unterschiede hinsichtlich des effektiven Jahrespreises wird das Sparpotenzial kaum beeinträchtigt.

Für 18 € mehr im Jahr, bzw. 1,50 € monatlich, sparen wir im Vergleich zur Grundversorgung von Enercity in Hannover, rund 385 € - und beziehen nachhaltiges Ökogas aus der Nordsee! Möglich wird dies mit dem Gastarif von NaturEnergiePlus. Es finden sich online kaum Beschwerden zu dieser Tochtermarke der EnBW, welche mit folgenden Vorteilen einhergeht:

  • hohe Empfehlungsquote
  • 100% Ökogas
  • 140 € Neukundenbonus (Auszahlung nach 12 Monaten)
  • ca. 97 € monatlicher Abschlag
Tarifdetails von NaturEnergiePlus beim Gaspreisvergleich in Hannover
Quelle: Check24, Stand: 11.03.2019 bei einem Verbrauch von 18.000 kWh

Da dieser Tarif dank niedrigen Arbeits- und Grundpreisen auch ohne Bonus günstiger als der Vergleichstarif von Enercity ist, spricht nichts dagegen - falls keine Preiserhöhung folgt - , auch im Folgejahr diesen Tarif weiterhin zu beziehen. Wer allerdings beim Gaspreisvergleich gerne tüftelt und seine Ersparnis maximiert, sollte sich rechtzeitig vor Ablauf der 6-wöchigen Kündigungsfrist um einen Wechsel kümmern. Oder dies einfach ganz automatisch durch einen Tarifoptimierer durchführen lassen.

Gaspreisvergleich vermeiden: durch Tarifwechsel jährlich 180 € sparen

Gaspreise vergleichen stand zwar auf der langen Liste an Neujahrsvorsätzen, aber so richtig warm werden Sie trotzdem nicht mit dem Gedanken? Was viele nicht wissen: ein kurzer Anruf, einige Klicks auf der Webseite der Enercity und der teure Grundversorgungstarif ist Geschichte!

Selbst mit Tarifwechsel ohne Anbieterwechsel beim Gaspreisvergleich in Hannover Ersparnisse über EnerCity
Quelle: Enercity, Stand: 11.03.2019 bei einem Verbrauch von 18.000 kWh

Wer nicht länger Lust hat, zu viel zu zahlen, allerdings den regionalen Anbieter weiterhin unterstützen möchte, findet auf der Onlinepräsenz von Enercity die Lösung. Drei Tarife springen direkt ins Auge: LiveGas, LiveGas Cap und WebGas. Alle kommen mit Boni und weiteren Vorteilen einher.

Besonders spannend sind die LiveGas Tarife. Einerseits überzeugen die Tarife durch hohe Bonuszahlungen, andererseits profitieren wir von den Schwankungen der Gasbörse. Gas Marktpreise sind, im Gegensatz zu Strompreisen, einer höheren Fluktuation ausgesetzt. Kurzgesagt: manchmal zahlt man weniger, manchmal mehr. Unterm Strich sollte jedoch eine nennenswerte Ersparnis zu erzielen sein. Selbst ohne den rund 30% Bonus von 365 € im ersten Jahr ist das Sparpotenzial beim LiveGas Tarif auch im Folgejahr gegeben (rund 180€).

Klingt alles etwas wirr und zu ungewiss? Dann ist der Tarif WebGas eine gute Alternative zum Grundtarif KlassikGas - rund 70 € sparen wir exklusive Bonus von 100 €, der nach dem ersten Vertragsjahr ausgezahlt wird.

Fazit

Wer seinen Neujahrsvorsätzen im März doch noch langsam Folge leisten möchte, kann durch einen Gaspreisvergleich in Hannover ordentlich sparen. Regelmäßiges Gaspreise vergleichen und wechseln führt beim Gaspreisvergleich Bruchpiloten zu einer jährlichen Ersparnis von rund 402 €. Wem Ökostrom und Weitsicht wichtiger sind, kann durch etwas Tüfteln rund 385 € einsparen. Und selbst treue Seelen können durch einen Tarifwechsel dauerhaft um die 180 € einsparen - ohne den Bonus mit einzuberechnen!

Wollen Sie aus der teuren Grundversorgung raus, aber wissen nicht so recht, wie? Dann helfen wir Ihnen auch gerne mit unserem automatischen Tarifaufpasser aus! So beziehen Sie garantiert Jahr für Jahr den besten Gastarif.

SwitchUp Telefonnummer
Der Tarifaufpasser
Wir passen auf, dass der Stromanbieter ab sofort nie mehr zu viel berechnet.
SwitchUp Kundenservice
Ich will mehr erfahren